Thema: Interview mit Reza Razavi, BMW, über die Kultur der (Digitalen) Transformation

erstellt am: 05.09.2019 11:46

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Über Musterbrüche, Kognition und Schmetterlinge
Interview mit Reza Razavi, BMW, über die Kultur der (Digitalen) Transformation


Die Transformation beherrscht die Schlagzeilen der Wirtschaftspresse. Willkommen in disruptiven Zeiten – dass das so ist, belegen nicht nur die Titel auf den Bestseller-Listen. Während Newcomer und Startups auf den Startblöcken stehen, um ganze Branchen umzuwerfen, werden viele etablierte Unternehmen zunehmend unruhig. Also wo sind die passenden Strategien, Zielbilder und Zukunftskonzepte? fragt Reza Razavi von der BMW Group München.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Interview mit Reza Razavi, BMW, über die Kultur der (Digitalen) Transformation
05.09.2019 11:46

Das klingt mir zu sehr nach Zerstörung.

Tja, das haben Disruptionen an sich, während BWLer & Co. dies noch als Transformation verschwurbeln wollen.

Ich bin ja mal gespannt in was man bei BMW die Maschinenbauer, Motorentechniker und all die anderen auf klassischen Motorenbau spezialisierten Ingenieure transformieren will. Oder ob dann doch der disruptive Übergang vom Physiker (Ottomotor) zum Chemiker (Batterie) die Praxis sein wird.
Denn darauf wird es leider hinauslaufen das nicht transformierbare Berufsgruppen - außer man hat bei BMW zehntausende von paid Sabbaticals geplant - auf einmal vor dem Aus stehen werden.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken