Thema: Warum muss es ein Co-Locator mit Bau und Planungserfahrung sein?

erstellt am: 15.02.2019 17:17

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Ein Co-Location-Beispiel aus dem Finanzsektor
Warum muss es ein Co-Locator mit Bau und Planungserfahrung sein?


In der heutigen Zeit verwalten Unternehmen jeglicher Größe schier unglaubliche Datenmengen – und es werden immer noch mehr. Dass ein Rechenzentrum insbesondere bei größeren Unternehmen und Banken schnell an seine Grenzen stößt, wundert nicht. Doch was tun, wenn ein Mehr an Rechenzentrumskapazität unausweichlich ist?

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Warum muss es ein Co-Locator mit Bau und Planungserfahrung sein?
15.02.2019 17:17

Super spannend! Das klingt für mich nach DER anstehenden Bedarfslösung im Bereich RZ.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken