Thema: Das Datadock: Ein grünes Konzept verwandelt Lager in ein Rechenzentrum

erstellt am: 15.11.2019 15:30

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Redundanz sichert, Brunnen kühlen, Ökostrom sorgt für CO2-Neutralität
Das Datadock: Ein grünes Konzept verwandelt Lager in ein Rechenzentrum


In gut drei Jahren der Planung und Bauzeit und mit einem Gesamtbudget von über 17 Millionen Euro entstand das Rechenzentrum „Datadock“ der Plus Server AG ( siehe: Animation auf Seite 2). Der Betreiber baute eine ehemalige Lagerhalle im Hafengebiet Straßburgs um. Für die Kühlung sorgt Grundwasser, für hohe Verfügbarkeit ein ausgefeiltes Sicherheits- und Redundanzkonzept.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Das Datadock: Ein grünes Konzept verwandelt Lager in ein Rechenzentrum
15.11.2019 15:30

In der Überschrift ist von Ökostrom die Rede, der Artikel gibt dazu aber leider keine Informationen. Für die Beurteilung eines grünen Konzepts ist das allerdings kein ganz nebensächlicher Wert. Ebenso interessant wäre es, mehr über die gesamte Ökobilanz des datadock zu erfahren. Energieeffizienzangaben reichen leider bei weitem nicht aus, um die Umweltwirkungen zutreffend einschätzen zu können.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken