Thema: Ist die Deutsche Cloud am Ende?

erstellt am: 27.06.2018 07:44

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Nachgefragt: Wie steht es um das Treuhändermodell der Telekom?
Ist die Deutsche Cloud am Ende?


Vor kurzem ließ Microsoft mit der kolportierten Aussage aufhorchen, dass die Nachfrage nach der Microsoft Cloud Deutschland (MCD) und damit nach einer Public Cloud, die mit deutschen Datenschutzrechtsverständnis konform geht und bei der T-Systems als Treuhänder fungiert, nur wenig nachgefragt würde. Was sagt die Branche? Hat sich das Treuhändermodell erledigt?

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Ist die Deutsche Cloud am Ende?
27.06.2018 07:44

Hallo,

ich finde die Diskussion obsolet, da seit März 18 durch den CloudAct defacto jedes über US-stämmige Hard- oder software gespeicherte oder bewegte Datum gegen die GDPR verstößt. Somit haben wir eine Situation, nach der aktuell sämtliche Nutzung von Cloud-Diensten von US-Unternehmen sowie auch die Nutzung von US-Software am Server oder Client (im MS-affinen Deutschland also nahezu jeder) als illegal einzustufen ist.

Leider wird der im völligen Widerspruch zur GDPR stehende CloudAct seit Monaten nicht mehr diskutiert geschweige denn seitens der EU angemahnt.
Der Mangel an EU-Handlungsempfehlung zur Umsetzung der GDPR ist hier nur ein weiteres Defizit und zeugt imho von der Scheu vor Konfrontation mit Übersee.

Danke,
Thorsten S.

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Ist die Deutsche Cloud am Ende?
27.06.2018 09:30

Flexibilität für weltweit agierende Unternehmen ist wichtig. Gleichzeitig sollte man sich aber gut überlegen, wie man geschäftskritische Prozesse abbildet. Die politischen Rahmenbedingungen sind ungewiss, gerade für US-Unternehmen können sie gesetzliche Zwänge ergeben, die u. U. nicht nur den transatlantischen Datentransfer, sondern sogar die Zusammenarbeit mit US-Anbietern erschwert - wenn nicht verhindert. Unternehmen würden also gut daran tun, ein Standbein bei Cloudanbietern aus DE zu haben, um im Fall der Fälle nicht komplett aus der Bahn geworfen zu werden.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken