Thema: Dauerthema: Legacy-Modernisierung

erstellt am: 06.08.2019 10:04

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Wert oder Altlast?
Dauerthema: Legacy-Modernisierung


Der digitale Wandel erhöht den Druck in vielen Unternehmen, ihre Altanwendungen zu modernisieren. Denn gerade diese Legacy-Systeme gelten oft als das größte Hindernis für die Digitalisierung. Aber welche Strategie ist richtig? Wie soll mit Altsystemen umgegangen werden?

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Dauerthema: Legacy-Modernisierung
06.08.2019 10:04

Gerade kleinere bis mittlere Unternehmen finden sich heute - nach Jahren historischer Entwicklungen im Unternehmen - häufig in Situationen wieder, wo Legacy Application wie Vendor Locks immer mehr Luft zum atmen nehmen, was die Agilität (damit meist auch die Wirtschaftlichkeit) des Unternehmens zunehmend einschränkt. Die monolithische Kernanwendung(en), in der alle Daten proprietär gespeichert stecken, ist am Ende aller Skalierbarkeit (oder neue Stufen sind mit enormen Kosten (Aufwänden verbunden). Typisches beispiel: Das Zusammenklicken einer simplen Rechnung im ERP dauert bis mehrere Minuten pro Position. Der Hersteller ist längst weg vom Markt oder aufgekauft und der wichtigste Entwickler, der die Software primär selbst gebaut hat, ist im Ruhestand oder sonstwo. Viel, viel Geld wurde bereits vorab für den Erhalt der Software ausgegeben, was nun für eine neue Lösung / Portierung fehlt. Gerade diese Unternehmen tun sich erfahrungsgem. schwer mit Ansätzen wie Mikroservices & Co. weil ihnen fremd oder weil sie aus Gewohnheit / Erfahrung wieder eine monolithische Lösung bevorzugen. D.h. auch bei der neuen Lösung werden absehbar die alten Fehler gemacht und nicht auf z.B. offene Schnittstellen oder APIs, Datenformate oder Systembusse, offene Datenbanken u.ä. geachtet / wert gelegt, die eine sanfte Evolution / Portierung erst möglich machen (und Vendor Locks garantieren Herstellern Kunden...). In der Folge wird in den Unternehmen viel Potenzial verschenkt.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken