Thema: Datacenter in Schweden und in Deutschland - best Practices versus Ignoranz

erstellt am: 05.06.2018 13:10

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel


Es könnte besser laufen - bei uns!
Datacenter in Schweden und in Deutschland - best Practices versus Ignoranz


Zugegeben: Es ist ein wenig unfair, eine kleine Veranstaltung in Frankfurt mit einer großen in Stockholm zu vergleichen, obwohl es in beiden um die Art und Weise ging, Rechenzentren zu betreiben – möglichst nachhaltig. Allerdings: In Schweden setzen die Verantwortlichen, von der Politik über Behörden bis zu Energielieferanten und den Rechenzentrumsbetreibern, die Zukunft bereits um. Das spricht sich herum und zieht Publikum an, während in Deutschland das Nachdenken erst einsetzt.

zum Artikel

Antworten

Hintemann





dabei seit: 22.01.2014

Beiträge: 2

Kommentar zu: Datacenter in Schweden und in Deutschland - best Practices versus Ignoranz
05.06.2018 13:10

Vielen Dank für diesen Beitrag, der mal gut und ausführlich darstellt, was in Deutschland in Sachen Rechenzentren anders laufen könnte und sollte. Das betrifft das Thema Abwärmenutzung aber auch Themen wie Datacenter Parks und die Förderung der Ansiedlung von Rechenzentren. Schweden erkennt sehr gut die Chancen durch Rechenzentren im Umfeld der Digitalisierung – von der Integration der Rechenzentren in die Energienetze bis hin zur Start-up-Kultur, die Rechenzentren nach sich ziehen. Beim letzten Punkt lohnt es sich auch, mal in die Niederlande zu schauen.
Auch wenn der Workshop in Frankfurt erst ein kleiner Anfang war – so möchte ich mich doch hiermit noch mal bei allen Teilnehmern bedanken. Sie sind die Speerspitze einer Initiative, vielleicht irgendwann zu Ländern wie Schweden aufzustoßen. Ohne ihr persönliches Engagement werden wir auch künftig noch auf der Stelle treten.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken