Thema: Brandschutz im Datacenter - zwei Hersteller, zwei Konzepte

erstellt am: 09.07.2013 23:17

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel


Damit die Flammen nicht hochschlagen und der Rauch schwelt
Brandschutz im Datacenter - zwei Hersteller, zwei Konzepte


Steht ein Rechenzentrum in Flammen ist es zu spät: Die ohnehin Wärme-empfindliche IT-Infrastruktur überlebt Hitze und Rauchgas nicht und stellt den Betrieb ein. Getroffen ist das Nervenzentrum des Unternehmens. Sensible Datenspeicher und Unternehmensabläufe sind bedroht – ein Ereignis, das auch den betriebswirtschaftlichen Ruin des Betreibers auslösen kann.

zum Artikel

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Brandschutz im Datacenter - zwei Hersteller, zwei Konzepte
09.07.2013 23:17

Eine Abschaltung der Energie ist unabhängig davon, wie die Sauerstoffkonzentration herbeigeführt wurde (Gaslöschanlage oder Oxyreduct). In beiden Fällen wird eine gewisse Sauerstoffkonzentration (ca. 11-13 Vol%) erreicht. Eine Abschaltung der Energie wird dann notwendig, wenn weiterhin Rauchgase durch eine evtl. Überhitzung eines Kabel etc. entstehen.

Verband Innovatives Rechenzentrum e.V.

Peter Starziczny

Antworten

PStavirz





dabei seit: 06.04.2012

Beiträge: 32

RE: Brandschutz im Datacenter - zwei Hersteller, zwei Konzepte
28.12.2018 12:50

Aus meiner Sicht fängt der Brandschutz schon bei der Planung und der Errichtung eines Rechenzentrums an. Alle wesentlichen Parameter sollten betrachtet werden, damit auch die richtigen Steckdosenleiten ausgewählt werden. Hier häufigen sich in letzter Zeit die Brandschäden in Rechenzentren. Die Bauweise und Lage der heutigen zum Einsatz kommenden intelligenten Steckdosenleisten sind die Ursache hierfür. Es ist keine Seltenheit mehr, dass die Temperaturen auf der Schrankrückseite mehr als 35°C betragen. Hinzu kommt die elektrische Belastung des Leistungsteils sowie die Erwärmung der Elektronik. Mit einer Wärmebildkamera können äußerliche Temperaturen von mehr als 60°C an den intelligenten Steckdosenleisten gemessen werden. Diese Temperaturen sind oftmals jenseits der maximalen zusätzlichen Temperatur.

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken