180 Terabyte Speicher im 2U-Server

Facebook bekommt eigene Intel-Server für seine Rechenzentren

| Redakteur: Ulrike Ostler

Intel und Facebook bauen am Rechenzentrum der Zukunft.
Intel und Facebook bauen am Rechenzentrum der Zukunft. (Bild: Intel/Facebook)

Auf den Servern von Facebook liegen 400 Milliarden Fotos und jeden Tag kommen 350 Millionen neue dazu. Diese enormen Datenmengen sind für Rechenzentren eine große Herausforderung: Nicht jedes Foto wird jeden Tag angeklickt, muss aber trotzdem immer verfügbar sein. Welche Technik kann das noch bewältigen?

Die Lösung sind Mikroserver, die den Speicher mit dem Netzwerk verbinden. Intel entwickelte die Prozessorserie „Intel Atom 2000C“ speziell für dieses Einsatzgebiet. Die Prozessoren bieten etwa Energie-Effizienz und benötigen dabei kein komplexes Kühlungssystem. Weiterhin ist die Serie mit der Server-Architektur von Facebook kompatibel.

In der Zusammenarbeit zwischen Intel und Facebook entstand nun der Server „Honey Badger“, der für die Speicherung von Fotos zuständig sein wird. Er bietet 180 Terabyte Speichervolumen in einem 2U-Formfaktor (zwei Höheneinheiten) und ermöglicht so eine Speicherplattform, die für zukünftige Anforderungen bestens gerüstet ist. Der Einsatz ist für die erste Jahreshälfte 2015 geplant.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43047576 / Server)