Konsistente Application Services für Multi-Cloud-Plattformen

F5 überführt Vision in Produkte

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Per Private Cloud Solution Package liefert der Hersteller vorab getestete, zertifizierte und gebündelte F5-Lösungen. Hier dargestellt: Eine F5 OpenStack Multi-Tier-Architektur.
Per Private Cloud Solution Package liefert der Hersteller vorab getestete, zertifizierte und gebündelte F5-Lösungen. Hier dargestellt: Eine F5 OpenStack Multi-Tier-Architektur. (Bild: F5 Networks)

Mit jetzt verfügbaren Application Services für Public Cloud und Private Cloud verspricht F5 Networks (F5) ein höheres Sicherheitslevel bei gleichzeitig beschleunigter und flexibilisierter Anwendungsbereitstellung.

Im Vorjahr hatte F5 die Vision eines intelligenten Application-Service-Portfolios für Cloud-Umgebungen vorgestellt, jetzt liefert der Anbieter entsprechende Produkte für Multi-Cloud-Plattformen. Unternehmen sollen ihre Anwendungen damit in der Cloud ihrer Wahl betreiben und dennoch konsistente Application Services mit einem hohen Sicherheitsniveau nutzen.

Diese Angebote macht F5 für die Public Cloud

  • Die „F5 BIG-IP Virtual Edition“ in der Google-Cloud ermögliche den Betrieb von F5-Services in allen wichtigen, öffentlichen Cloud-Umgebungen. F5 verspricht Kunden damit mehr Wahlfreiheit bei der Cloud-Nutzung – inklusive individueller Lizenzangebote, die beispielsweise von 25-Mega- bis 5-Gigabit-pro-Sekunde-Anbindungen reichen. Diese Offerten stehen ab sofort bei „Google Cloud Launcher“ in den Versionen Good, Better und Best zur Verfügung.
  • Die Cloud Solutions Templates für Amazon Web Services, Azure und Google sollen die Komplexität beim Einsatz von F5-Services für Anwendungen in der Public Cloud reduzieren. Die anwendungsspezifischen Vorlagen vereinfachen und automatisieren gängige Public-Cloud-Einsatz-Szenarien und sind auch für OpenStack Private Cloud-Umgebungen erhältlich. Die Templates sind ab sofort bei „Github“ abrufbar.
  • Integrierte Marktplatzlösungen böten vorkonfigurierte, einfach zugängliche F5-Services wie „Web Application Firewall“ (WAF) und „Office 365“ für den Zugriff über föderierte Identitäten. Dadurch wird der Einsatz direkt vom Public-Cloud-Marktplatz aus möglich, und Unternehmen können ihre „Trusted F5 Services“ unmittelbar für Anwendungen in der Cloud benutzen. Ab sofort verfügbar bei Azure Marketplace.

Gebündelte F5-Lösungen für die Private Cloud

  • Das neue „Private Cloud Solution Package“ beinhaltet bereits vorab getestete, zertifizierte und gebündelte F5-Lösungen, mit denen sich die Einsatzautomatisierung in privaten OpenStack-Umgebungen stark vereinfache. Ab sofort erhältlich beim F5-Vertrieb.

Zusätzliche Lösungen

  • Der „Lightweight Application Services Proxy“ sorgt laut F5 für mehr Flexibilität bei der Bereitstellung, bei Tests und der Skalierung von Applikationen in Container-Umgebungen. Ab sofort über „Docker Store“ verfügbar.
  • Der neue „Container Connector“ vereinfache die Nutzung von App-Services in Container-Umgebungen ebenso wie die Integration von Funktionen in die Management- beziehungsweise Orchestrierungssysteme von „Kubernetes“ und „Mesos/Marathon“. Ab sofort verfügbar über Github und Docker Store.
Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44748883 / Virtualisierung)