Suchen

Core-Switch bricht vor Marktstart Leistungsrekorde Extreme Networks präsentiert Ethernet-Switch BlackDiamond X8

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem BlackDiamond X8 präsentiert Extreme Networks einen Core-Switch mit geringer Latenz und hoher Energieeffizienz – für High Performance Cluster Computing, Carrier-Netze und Finanztransaktionen.

Firma zum Thema

Im Idealfall benötigt der BlackDiamond X8 fünf Watt pro 10-GbE-Port.
Im Idealfall benötigt der BlackDiamond X8 fünf Watt pro 10-GbE-Port.

Bis zu zehnmal schneller als vergleichbare Systeme soll der jetzt von Netzwerkausrüster Extreme Networks vorgestellte Ethernet-Switch BlackDiamond X8 arbeiten. Als Beleg zitiert der Hersteller gemeinsame Tests von Lippis Report und Ixia.

Der Core-Switch bietet eine Switching-Kapazität von über 20 Terabit pro Sekunde (1,28 Tbit/s bidirektionale Switching-Kapazität pro Slot mit einem N+1 verlustfreien Switching-Fabric-Design) und eignet sich für Rechenzentren und Cloud-Umgebungen. Als typische Anwendungsfelder nennt der Hersteller High Performance Cluster Computing (HPCC), Carrier-Netze sowie Hochfrequenz-Handel oder mobile Netzwerke.

Extreme Networks verspricht zudem eine hohe Portdichte. Pro Rack (213 cm) lassen sich 576 40-GbE-Ports und 2.304 10-GbE-Ports unterbringen.

Geringe Latenz

Unter Idealbedingungen erreicht das System eine Port-zu-Port-Latenz von unter drei Mikrosekunden (64-Byte-Frames) – so das Ergebnis eines von Lippis Report und Ixia durchgeführten Tests. Bei 9.216 Byte großen Frames im Layer-2-Verkehr maßen die Dienstleister eine Verzögerung von durchschnittlich 12.755 Mikrosekunden. Während eines Lasttests bei Leitungsgeschwindigkeit mit Layer-2- und 3-Verkehr habe der BlackDiamond X8 zudem kein einziges Paket verloren.

Nick Lippis, Principal Analyst für The Lippis Report, meint dementsprechend: "Der BlackDiamond X8 brach alle Leistungsrekorde mit überlegender Bandbreite, verlustfreier Leistung und extrem geringer Latenz, was ihn zum Besten seiner Klasse für High-Performance-Netze macht".

Hohe Energieeffizienz

Die ebenfalls untersuchte Energieeffizienz eines lediglich zu einem Drittel ausgebauten Testsystems erreichte einen Wert von 8,1 Watt – bei Vollausstattung mit 768 10-GbE-Ports seien somit rechnerisch Werte von fünf Watt pro 10-GbE-Port möglich.

Der BlackDiamond X8 unterstützt das Switching von bis zu 128.000 virtuellen Maschinen in Hardware im standardbasierten VEPA-Modus. Zu weiteren Leistungsmerkmalen zählen Zero-Touch-Konfiguration und -Provisionierung sowie XNV-Automation (ExtremeXOS Network Virtualization) für die Nachverfolgung von virtuellen Maschinen im Netzwerk, Reporting und die Migration von virtuellen Portprofilen.

Der Ethernet-Switch soll im ersten Quartal 2012 auf den Markt kommen; Details und Testdaten des BlackDiamond X8 sind bereits jetzt online. Als Einstiegspreis veranschlagt Extreme Networks rund 150.000 US-Dollar.

(ID:30453490)