Eco-Kompetenzgruppe Blockchain gegründet

Expertengremium für Blockchain leuchtet Potenzial des Verfahrens aus

| Redakteur: Ulrike Ostler

Der Kompetenzgruppenleiter Blockchain vom Eco: Stephan Zimprich
Der Kompetenzgruppenleiter Blockchain vom Eco: Stephan Zimprich (Bild: Eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.)

der Eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. will die Blockchain-Technologie in Deutschland fördern. Dazu ruft sie eine Kompetenzgruppe (KG) Blockchain ins Leben. Diese soll Experten und Unternehmen für den Wissensaustausch zusammenbringen.

Die Kompetenzgruppe hat ihre Arbeit mit einer konstituierenden Sitzung bereits am Dienstag, 13. Dezember 2016, in Köln aufgenommen. KG-Leiter ist Stephan Zimprich, Rechtsanwalt bei der Kanzlei Fieldfisher; er sagt: „Blockchain ist eine Querschnittstechnologie, die es ermöglicht, Transaktionen ohne intermediäre Instanz transparent revisionssicher zu erfassen und abzuwickeln. Daraus ergeben sich Chancen für neue Geschäftskonzepte mit hohem Disruptionspotenzial für viele Branchen, von der Finanz- bis zur Energiewirtschaft.“

Misys-Studie zu Blockchain in Finanzdienstleistungen

Eher fahren Autos von allein, als dass Blockchains zum Mainstream werden

Misys-Studie zu Blockchain in Finanzdienstleistungen

05.08.16 - Die Studie von Misys und Celent – „Beyond the buzz: Blockchain in capital markets and corporate banking“ – analysiert den Einfluss des Blockchain-Hypes auf die Kapitalmärkte. Dabei tritt durch die Analyse des Corporate Banking zu Tage, dass sich zahlreiche Initiativen industrieweit im „Proof of Concept“ befinden, mit geplantem Ausrollen im kommenden Jahrzehnt. lesen

Die Kompetenzgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die Akzeptanz der Technologie ebenso zu fördern wie den Aufbau von Infrastrukturen und von rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen. Die rund 25 Sitzungsteilnehmer wollen die Mehrwerte der Blockchain-Technologie für unterschiedliche Aufgabenstellungen erarbeiten.

Neue Geschäftskonzepte für viele Branchen

Blockchain-Technologie steckt etwa hinter der Kryptowährung Bitcoin; darüber hinaus bietet sie zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Internet of Things (IoT), E-Commerce und E-Government. „Blockchain ermöglicht die automatisierte Abwicklung von Transaktionen in Form so genannter Smart Contracts. Das könnte ein Quantensprung für das Online-Business sein“, sagt Zimprich.

Blockchain auf Mainframes

Transaktionen straffen und absichern

Blockchain auf Mainframes

26.08.16 - Blockchain kann zu tiefgreifenden Veränderungen in unserer Wirtschaft führen, wenn das Verfahren mit moderner Technik umgesetzt wird. Blockchain hat das Potenzial, die Art und Weise zu verändern, wie Zahlungen und Verträge validiert werden. Blockchain könnte sich auf alle denkbaren Handelsbereiche auswirken - von Immobilien und Autoverkäufen über finanzielle Transaktionen bis hin zu Unternehmensanleihen. lesen

Im Rahmen mehrerer Arbeitsgruppen-Treffen im Jahr 2017 werden in der KG Blockchain namhafte Experten und Entscheidungsträger der Internetwirtschaft sich regelmäßig persönlich austauschen. Das nächste Treffen ist voraussichtlich am 09. Februar 2017.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44433299 / Strategien)