Suchen

Limerick erhält „Centre of Excellence“ Europäisches Testzentrum für Workstation-Virtualisierung

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Dell bietet seinen Kunden und Partnern nun auch in Europa ein „Virtual Workstation Centre of Excellence“. Interessenten können die Infrastruktur des in der irischen Stadt Limerick angesiedelten Testzentrums per Fernzugriff nutzen.

Firma zum Thema

Mithilfe der Virtualisierung von Workstations lässt sich zertifizierte Grafikleistung in virtuellen Desktop-Umgebungen bereitstellen.
Mithilfe der Virtualisierung von Workstations lässt sich zertifizierte Grafikleistung in virtuellen Desktop-Umgebungen bereitstellen.
(Bild: Dell)

Das Dell Solutions Centre im irischen Limerick stellt ab sofort ein „Virtual Workstation Centre of Excellence“ CoE zur Verfügung. Mit den dortigen Ressourcen und der fachlichen Beratung sollen sich für virtuelle Workstation-Umgebungen vorgesehene Anwendungen evaluieren lassen. Das Testzentrum ist das erste seiner Art in Europa und das zweite weltweit – im März 2014 hatte Dell in Round Rock (Texas, USA) bereits ein CoE eröffnet.

Vor Ort oder per Fernzugriff auf die Infrastruktur des CoE in Limerick können Kunden, Channel-Partner und Independent Software Vendors (ISV) Konfigurationen oder komplette End-to-End-Modelle replizieren– und so überprüfen, ob die geplanten Hardware- und Software-Umgebungen die Anforderungen ihrer Anwendungen erfüllen. Kunden von Dell haben darüber hinaus die Möglichkeit, in Gesprächen mit Virtualisierungs-Experten des Unternehmens ihre ganz speziellen Herausforderungen oder auch Bedenken zu diskutieren.

Durch die Virtualisierung von Workstations ist es möglich, zertifizierte Grafikleistung in virtuellen Desktop-Umgebungen bereitzustellen. Anwender können damit daten- und grafikintensive Aufgaben via Mobilzugriff mit unterschiedlichen Endgeräten flexibel und ortsunabhängig bearbeiten. Egal, wo sie sich befinden, können sie bei Bedarf auf dieselben Daten und Anwendungen zugreifen. Verteilte Teams seien damit in der Lage, auch mit externen Mitgliedern sicher zusammenzuarbeiten, da die CAD-, Simulations- oder Animationsdaten das geschützte Rechenzentrum nicht verlassen. IT-Administratoren würden von einer zentral vorgehaltenen und verwalteten Grafikumgebung, in der sich die IT-Ressourcen effizienter einsetzen lassen, profitieren.

„Unternehmen sollten neue Konzepte zunächst ausgiebig diskutieren und neue Lösungen erst in Aktion sehen, bevor sie eine endgültige Entscheidung treffen“, sagt Andy Rhodes, Executive Director Dell Precision Workstations bei Dell. „Unser neues Centre of Excellence gibt europäischen Interessenten die Möglichkeit, virtuelle Workstation-Umgebungen zu testen und ihre Anwendungen „Probe zu fahren“.“

(ID:42824479)