Bundesagentur für Arbeit setzt auf neue Verwaltungslösung Erhöhte Verfügbarkeit und Produktivität mit Oracle Enterprise Manager 12c

Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) setzt auf Oracle Enterprise Manager 12c und hat damit für ihre Oracle Anwendungsplattform jetzt auch eine umfassende Verwaltungslösung im Einsatz.

Firma zum Thema

Der Oracle Enterprise Manager 12 c wurde umfassend weiterentwickelt
Der Oracle Enterprise Manager 12 c wurde umfassend weiterentwickelt
(Bild: Oracle)

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) setzt auf Oracle Enterprise Manager 12c und hat damit für ihre Oracle Anwendungsplattform jetzt auch eine umfassende Verwaltungslösung im Einsatz. Die BA kümmert sich um sechs Millionen Bürgerinnen und Bürger, ihre IT-Infrastruktur wächst rapide. Deshalb benötigte sie eine Lösung zum IT-Management, mit der die IT-Effizienz gesteigert und gleichzeitig die Komplexität reduziert werden konnte.

Hosting von über 5.000 Anwendungen

Der Oracle Enterprise Manager 12c verwaltet innerhalb der BA-internen Datenzentren Tausende von Oracle WebLogic Server-Instanzen über Test-, Stage- und Produktionsumgebungen hinweg. Diese Oracle WebLogic Server-Instanzen – in naher Zukunft mehr als zehntausend – umfassen mehr als 150 physikalische Server und hosten über 5.000 Anwendungen.

Vorteil für den Steuerzahler: signifikante Kostensenkung

Die Kombination von Oracle WebLogic Server und Oracle Enterprise Manager verschafft der Bundesagentur für Arbeit die nötige Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Leistung und senkt gleichzeitig die administrativen Kosten signifikant. Durch die aktive Überwachung der Anwendungen und der zugrunde liegenden Infrastruktur verbessert sich das Service-Level der eingesetzten Anwendungen. Benutzerdefinierte und Ad-hoc-Berichte visualisieren den Zustand der Oracle Fusion Middleware Umgebungen.

Gebhard Herget, Senior Architect der Bundesagentur für Arbeit: „Unsere IT-Infrastruktur wächst in sehr schnellem Maße. Als strategische Verwaltungsplattform für alle Oracle Produkte ermöglicht es uns der Oracle Enterprise Manager 12c, all unsere Anwendungsinstallationen sowie die zugrunde liegenden Infrastruktur-Komponenten konsistent und proaktiv zu verwalten und zu überwachen.“

Neue Bezeichnung – neue Funktionen

Die neue Version 12c von Enterprise Manager ist eine umfassende Weiterentwicklung von „Grid Control 11g“. Die zentrale Verwaltungskonsole trägt jetzt den Namen „Cloud Control 12c“ und die graphische Oberfläche wurde komplett überarbeitet. Aber auch funktional gibt es viele Neuerungen: Mit Cloud Control steht eine vollständig überarbeitete Oberfläche zur Verfügung. Die Nutzung ist intuitiv und flexibel gestaltet.

Mit der neuen Oberfläche ist es möglich, eine eigene Homepage beim ersten Login oder auch im Nachhinein festzulegen. So kann beispielsweise ein Datenbank Administrator „Databases“ als Homepage wählen. Darüber hinaus sind Link-Historien (Menüpunkt History) und Bookmarks (Menüpunkt Favorites) eingeführt worden, um die Nutzung zu erleichtern. Ein zusätzliches Target Suchfeld hilft Targets schnell und einfach zu finden.

Cloud Computing ist ein neuer und wichtiger Bereich in Cloud Control 12c. Dabei konzentrieren sich die neuen Features auf das Aufsetzen und den Betrieb einer Private Cloud, also einer Cloud-Umgebung in der IT-Umgebung.

Dabei stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • IaaS - Infrastruktur as a Service: Basierend auf den Einsatz von Oracle VM Server 3.0 for x86 kann mit Cloud Control das Erstellen und die Nutzung von virtuellen Maschinen durch eine Self Service Anwendung angeboten werden. Durch den Einsatz eines Rollenkonzepts wird definiert, wieviele Ressourcen der einzelne Benutzer später anfordern darf. Auch ein automatisches Ablaufdatum kann festgelegt werden – dann sehr interessant, wenn die Cloud-Umgebung für Testsysteme eingesetzt werden soll,
  • DaaS - Database as a Service: In der Self Service Anwendung können Benutzer Datenbanken „per Knopfdruck“ anfordern. Sie erhalten dann eine Datenbank mit einem benutzerdefinierten Schema. Die angeforderte Datenbank kann sowohl eine Single Instanz als auch eine RAC-Datenbank sein. Die Erstellung der Datenbank erfolgt nach vorgefertigten Templates.
  • MWaaS - Middleware as a Service Die mit dem Assembly Builder erstellten „Assemblies“, also Komponenten einer Middleware-Umgebung können in der Self Service Anwendung angefordert werden.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42342771)