Zend kooperiert mit IBM, Microsoft, Rackspace um Cloud-APIs zu entwickeln

Entwicklung von Cloud Computing Anwendungen auf Open Source Basis

24.09.2009 | Redakteur: Florian Karlstetter

Zend startet die Simple API Initiative für Cloud Application Services.
Zend startet die Simple API Initiative für Cloud Application Services.

Ein neues Simple API für Cloud Application Services soll die Entwicklung von Cloud Appplikationen vereinfachen, die auf die Dienste von allen großen Cloud Plattformen zugreifen.

Zend Technologies engagiert sich und startet mit dem Simple API für Cloud Application Services Projekt eine neue Open Source Initiative. Neben Zend sind IBM, Microsoft, Nirvanix, Rackspace und GoGrid mit von der Partie.

Das Projekt soll es Entwicklern ermöglichen, gängige Anwendungsdienste in der Cloud zu verwenden und darüber hinaus individuelle Features von unterschiedlichen Providern zu benutzen. Ziel des Projektes ist es, die Entwicklung von Cloud Applikationen zu vereinfachen, die auf die Dienste aller großen Cloud Plattformen zugreifen sollen.

Das Simple Cloud API Projekt ermöglicht es Entwicklern, ein einziges Interface zu verwenden, um mit einer Vielzahl von Cloud Application Services zu interagieren und so leichten Zugang zu neuen Technologien von Cloud Anbietern zu erhalten.

Wichtige Interfaces

Im ersten Schritt werden Schnittstellen zu File Storage, Dokumenten-Datenbanken und Simple Queue Services von Plattformen wie Amazon Web Services, Windows Azure, Nirvanix Storage Delivery Network und Rackspace Cloud Files enthalten sein. So können Entwickler Ihren Softwareanwendungen den Zugriff auf diese Umgebungen ermöglichen, ohne zeitraubende und somit teure Änderungen an Ihrem Quellcode durchführen zu müssen.

“Cloud Computing bietet Unternehmen jeder Größe einen enormen Nutzen, allerdings stellte die mangelnde Übertragbarkeit zwischen Cloud Application Services auch für grundlegende Operationen ein großes Hindernis für den breiteren Einsatz von Cloud Services dar”, sagte Andi Gutmans, CEO von Zend Technologies.

Das Simple Cloud API Projekt dient dazu, die breite Beteiligung und Beiträge der Open Source Community zu unterstützen, die in der Bereitstellung von Simple Cloud API Adapern für nahezu alle wichtigen Cloud Anbieter resultieren.

Objektorientierung

Das Simple Cloud API soll neben PHP in jede objektorientierte Web-Sprache übersetzbar sein. Die PHP-Implementierung wird in dem weit verbreiteten Open Source Zend Framework Projekt als neue Komponente – der „Zend Cloud“ – erhältlich sein. So können PHP-Entwickler mit Hilfe dieser neuen Komponente bestehende Client-Bibliotheken in Zend Framework einheitlich nutzen.

Zend Cloud Adapter werden für unter anderem für folgende Dienste verfügbar sein:

  • File-Storage-Services, einschließlich Windows Azure Blobs, Rackspace Cloud Dateien, Nirvanix Storage Delivery Network und Amazon S3
  • Dokument-Storage-Services, einschließlich Windows Azure Tabellen und Amazon SimpleDB
  • Simple Queue-Dienstleistungen, einschließlich Amazon SQS und Windows Azure Queues

Zend Cloud wird ebenfalls Adapter für lokale Services bereitstellen, so dass der Schritt vom Offline Entwickeln und Testen zum Einsatz der Applikation mit der Cloud möglichst einfach gehalten wird.

Inhalt des Artikels:

  • Seite 1: Entwicklung von Cloud Computing Anwendungen auf Open Source Basis
  • Seite 2: Drittanbieter
Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2041281 / IT-Services)