Netzwerk- und Telekommunikationsbranche

Entwicklung einer Kommunikations-Cloud für Funknetze

Bereitgestellt von: Intel Deutschland GmbH

Entwicklung einer Kommunikations-Cloud für Funknetze

Lesen Sie in diesem Whitepaper, wie ein gesamtes Kernnetz für den Mobilfunk mit einer einzigen Prozessorarchitektur betrieben werden kann.

Die Telekommunikationsbranche sieht sich wegen des explosionsartigen Anstiegs der Verbindungszahlen und des Datenverkehrs, der die letzten Reserven an Netzwerkbandbreite verschlingt, mit problematischen Herausforderungen konfrontiert. Für das Anwachsen des Datenverkehrs sind viele Faktoren verantwortlich, darunter der mobile Breitbandzugang zum Internet und die Bereitstellung von OTT-Diensten (Over-the-Top). Gleichzeitig tauchen neue Optionen für Einnahmequellen auf, wie IaaS (Infrastructure as a Service), wobei Netzbetreiber an Serviceprovider nicht voll ausgelastete oder überproportionierte Einrichtungen vermieten, die umgewidmet werden, um neue Dienste für Unternehmen zu unterstützen. Auch die Business-to-Business-Integration bringt profitable neue Dienste hervor, zum Beispiel Content-Caching.

Eine flexible Infrastruktur, die Serviceprovider dabei unterstützt, die erwartete Leistungskapazität bereitzustellen, indem sie ihnen mehr Kontrolle über die Zuweisung von Computerressourcen zu den Workloads verschafft, macht dies einfacher. Die hier vorgestellte Machbarkeitsstudie für die Kommunikations- Cloud zeigt, wie dies durch Konsolidierung, Lastverteilung und Live-Workload-Migration erreicht und gleichzeitig möglichst viel Energie eingespart werden kann.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.08.12 | Intel Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

Intel Deutschland GmbH

Dornacher Str. 1
85622 Feldkirchen
Deutschland