Oxeo Eco Prevent von Minimax skaliert den Brandschutz bedarfsgerecht

Energie-effizienter Brandschutz für Data Center

| Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Mit Netz und doppeltem Boden: Oxeo Eco Prevent bietet ein aktives, bedarfsgerechtes Brandschutz-System.
Mit Netz und doppeltem Boden: Oxeo Eco Prevent bietet ein aktives, bedarfsgerechtes Brandschutz-System. (Bild: Minimax)

Hochverfügbarkeit für Daten hat für Data Center höchste Priorität. Zur physischen Absicherung der Informationen bietet Minimax mit Oxeo EcoPrevent ein effizientes Brandschutz-System.

Der Brandschutz-Spezialist Minimax hat zum Schutz von Computern im Rechenzentrum ein System entwickelt, das hilft, die Entstehung eines offenen Brandes aktiv zu vermeiden. Das System "Oxeo Eco Prevent" basiert auf Thermolysegas-Detektion mit einem bedarfsgesteuerten Einsatz von Inertgasen wie Argon oder Stickstoff.

Zentraler Bestandteil ist der Ansaugrauchmelder "Helios AMX5000" mit integrierter Thermolysegas-Sensorik. Der Melder uns Sensor ermöglicht sowohl eine Thermolysegas- als auch eine Brandfrühesterkennung mit abgestuften Alarmschwellen.

Entdeckt der Sensor eine entsprechende Gas-Emission, wechselt das System in den Präventionsmodus. Die Sauerstoffkonzentration wird daraufhin im Schutzbereich durch eine kontrollierte Zufuhr eines Inertgases soweit abgesenkt, dass eine brandsichere Atmosphäre entsteht.

Sauerstoffentzug nur bei Alarm

Oxeo Eco Prevent wirkt damit ähnlich wie ein System mit dauerhafter Sauerstoffreduzierung: Die Entstehung eines offenen Brandes ist laut Hersteller nahezu ausgeschlossen, Brand- und Brandfolgeschäden werden minimiert. Sollten doch Rauchpartikel detektiert werden, wechselt das System in den Interventionsmodus, der durch weitere Zufuhr des Inertgases eine löschfähige Atmosphäre herstellt.

Das Inertgas-Vorrat steckt bei Oxeo Eco Prevent in Flaschenbatterien, deren On-/Off-Flaschenventile Strömungs-optimiert wurden. Aufgrund der Modularität von Flaschenbatterien kann die Inertgas-Versorgung bei Erweiterungen des Data Centers mitwachsen.

Da den Schutzbereichen nur bedarfsgesteuert, also bei Thermolysegas-Detektion, Inertgas zugeführt wird, fallen bei Oxeo Eco Prevent weniger Energiekosten an, als bei Systemen mit dauerhafter Sauerstoffreduzierung. Die Lösung steht damit auch für Flexibilität und Green-IT.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36646050 / Hardware)