Suchen

Integrierte Plattform für VSPEX-basierte Server EMC validiert Power-Management-Systeme von Eaton

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Ulrike Ostler

Der Speicherspezialist EMC hat die Energieverwaltungsplattform von EMC für seine „VSPEX-Proven Infrastructure“ validiert. Durch das integrierte System profitieren VSPEX-Referenzarchitekturen von Vorteilen wie erhöhter Ausfallsicherheit und Datenintegrität.

Firmen zum Thema

Eatons Power-Management-Systeme wurden von EMC validiert.
Eatons Power-Management-Systeme wurden von EMC validiert.
(Eaton)

Mit der Erteilung der VSPEX-Labs-Validierung macht sich die Partnerschaft von Eaton mit EMC im Rahmen des „Technology Connect Partner“-Programms bezahlt. Die Power-Management-Systeme von Eaton erleichtern als integrierte Plattform die Implementierung, Überwachung und Steuerung der Energieversorgung von VSPEX-Servern.

Hohe Kompatibilität

Das Gesamtsystem besteht aus Eatons USVs der „9PX“-Serie, intelligenten Stromverteilerleisten und dem „Intelligent Power Manager“. Die Teillösungen ergänzen sich nicht nur untereinander, sondern sind auch zu anderen Technologien der VSPEX-Architektur wie „Cisco Energy Wise“ oder „VMware vCenter“ kompatibel.

Administratoren profitieren unter anderem von exakter Verbrauchskontrolle und einfacher Energiesteuerung sowie hoher Ausfall- und Datensicherheit. Die USVs der 9PX-Familie ermöglichen über den Intelligent Power Manager beispielsweise die Event-gesteuerte Konsolidierung von Prozessen oder die Live-Migration in Ausweichrechenzentren.

(ID:42822975)