Suchen

VNX-Familie um zwei neue Modelle erweitert EMC stellt All-Flash-Arrays mit bis zu 172 Terabyte Kapazität vor

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

Storage-Spezialist EMC stellt mit dem VNX-F5000 und dem VNX-F7000 zwei neue All-Flash-Arrays vor. Letzteres lässt sich bei Bedarf auf bis zu 172 Terabyte Speicherkapazität erweitern.

Firmen zum Thema

EMC erweitert die VNX-F-Familie um zwei neue All-Flash-Arrays.
EMC erweitert die VNX-F-Familie um zwei neue All-Flash-Arrays.
(EMC)

Das VNX-F5000-Array ist als Block-Speicher ab einer Kapazität von 2,8 Terabyte mit Fibre-Channel-, FCoE- oder iSCSI-Protokoll erhältlich.

Gleiches gilt für das Modell VNX-F7000, dessen hohe Speicherdichte von bis zu 172 Terabyte durch einen neuen 3U-Einschubcontainer mit 120 Schächten für 2,5-Zoll-Laufwerke realisiert wird.

Beide Modelle werden mit einem vorkonfigurierten RAID-5-Speicherpool ausgeliefert und sollen vor allem I/O-intensive Datenbankanwendungen beschleunigen.

Unkomplizierte Verwaltung

Über die Unisphere Management Suite lassen sich Anwendungen priorisieren und Performance-Ziele definieren. Service Levels für geschäftskritische Anwendungen sind so einfach festlegbar.

In der Suite ist der QoS-Manager für die Zuweisung, Überwachung und Visualisierung der Speichersystemleistung enthalten. VNX-F-Modelle lassen sich unkompliziert in VMware- und Microsoft-Umgebungen integrieren. Optional bietet EMC Erweiterungen wie Snapshots, Replikation und eine Controller-basierte Data-at-Rest-Verschlüsselung an.

Verfügbarkeit

Die neuen VNX-F-Arrays mit bis zu 40 Terabyte Kapazität sind ab sofort verfügbar. Die Einschub-Arrays mit 120 Laufwerken sollen noch in diesem Jahr folgen.

Gleiches gilt für die 1,6-Terabyte-Laufwerke, über die mittels der VNX-F7000 eine Skalierung auf bis zu 172 Terabyte möglich ist.

(ID:43024540)