#dc_day - IT-Strategy drives Infrastructure

Einladung zum DataCenter Day 2018

| Autor: Ulrike Ostler

Die Highlights auf der Agenda zum DataCenter Day am 23. Oktober 2018 in Würzburg.
Die Highlights auf der Agenda zum DataCenter Day am 23. Oktober 2018 in Würzburg. (Bild: Vogel IT-Medien GmbH)

Am 23. Oktober in diesem Jahr ist es wieder so weit: Der DataCenter Day findet im Vogel Convention Center (VCC), Würzburg, statt. Das Motto: „IT-Strategy drives Infrastructure“. Mit Datacenter-Insider als Medienpartner einer Vogel-IT-Medien-Veranstaltung können Sie mehr erwarten als Marketing-Geblubber und Gemeinplätze. Hier ein paar Highlights.

Die Betrachtung von Rechenzentren aus der IT-Warte und dem Umfeld der (Gebäude-)Technik ist für viele Datacenter-Verantwortliche noch immer keine Selbstverständlichkeit. Doch die Digitalisierung ändert die IT-Anforderungen so rasant, dass sich auch die hartnäckigsten Verweigerer einer integrierten Betrachtung bei der Planung und im Betrieb nicht verweigern können:

Neue Rechner- und Softwaretechniken, Multi-Cloud, Fog-Mist-Edge-Computing, Big Data, Skalierbarkeit, Energie-Effizienz, Blockchain und Containerisierung sind die angesagten Trends. Doch welche Technik braucht die Datacenter-Welt, was sind die wirklich relevanten Entwicklungen, die sich als feste Größen etablieren?

Antworten hierauf gibt der DataCenter Day am 23. Oktober in Würzburg, der mit seinem diesjährigen Motto »IT-Strategy drives Infrastructure« der Dynamik des Rechenzentrumsmarkts Rechnung trägt. Der Fachkongress bringt Rechenzentrums-Betreiber, -Administratoren und -Verantwortliche mit Energie- und System-Managern sowie mit Technologie-Anbietern und Co-Locators zusammen, um sich über die wichtigsten Themen und Entwicklungen auszutauschen – von Facility, Energie und Kühlung bis zu Interkonnektivität, (Multi-)Cloud und Hyperkonvergenz.

Auf der Agenda

Die Agenda bietet Keynotes, Trends, Insights, Workshops, Thinktanks sowie One-on-One-Meetings. Zu den Highlights zählt die Initiative Digital, die Gemeinden mehr als kostengünstig mit (Edge)-Rechenzentren versorgen will (siehe: „Ein Rechenzentrum für jede Gemeinde, Datacenter Day 2018 stellt die Initiative Digital vor“) Sabine Zimmermann, Geschäftsführerin der X.0 Group, und Werner Theiner, Geschäftsstellenleiter Süd des Eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V., sind maßgebliche Ideengeber und Projektleiter der Initiative Digital. Zusammen mit einem Überraschungsgast aus der Landratsebene präsentieren sie im Gespräch mit Ulrike Ostler, Chefredakteurin von Datacenter-Insider, ihre Ideen und ersten Erfolge.

Datacenter Day 2018 stellt die „Initiative Digital“ vor

Ein Rechenzentrum für jede Gemeinde

Datacenter Day 2018 stellt die „Initiative Digital“ vor

28.08.18 - Die „Initiative Digital“ will den deutschen Mittelstand zur Digitalisierung verhelfen und dabei anderes sein als andere – und vor allem erfolgreicher. Eines der „Nebenprojekte“: Rechenzentren in jeder Gemeinde. Um die Einstiegshürde gering zu halten, müssen die Angesprochenen zunächst kein Geld in die Hand nehmen. lesen

Das neue Format „RZs on the Spot“ bietet zahlreiche Gäste: Oliver Menzel (Maincubes), Stefan Mink (1&1 Internet), Dr. Bela Waldhauser (Telehouse Deutschland) und Gerd Simon (Independent Management Consulting) diskutieren über die unterschiedlichen Herausforderungen und Chancen des Edge-Computing, der Energie-Effizienz und alternative Energiequellen sowie Hyperkonvergenz.

Die Workshops

Auch die Workshops dürften spannend werden; Richard Hartmann von Spacenet hat nicht nur gerade live Planung, Bau und Inbetriebnahme eines Rechenzentrums erlebt, er ist auch noch Experte in der Containerisierung von Anwendungen und spannt locker den Bogen von diesem Multi-Cloud-Ansatz zur der Herausforderungen eines Datacenter.

Oder Sie schauen sich Thomas Beyersdorf von der DBC Deutsche BlockChain eG. An und diskutieren mit ihm über die Energieverschwendung, die mit dieser Kryptotechnik einhergehen soll.

Und bevor die EU die Umsetzung neuer Energiekennzahlen beschließt, begutachten Sie doch einmal, welche Ideen das Umweltbundesamt entwickelt hat: PUE war gestern! Jetzt kommt KPI4DCE. (siehe: Neue Kennzahlen für Rechenzentren aus dem Umweltbundesamt, KPI4DCE vom UBA statt PUE? Schwierig, aber machbar!“)

KPI4DCE vom UBA statt PUE? Schwierig, aber machbar!

Neue Kennzahlen für Rechenzentren aus dem Umweltbundesamt

KPI4DCE vom UBA statt PUE? Schwierig, aber machbar!

11.06.18 - Die Kritik am PUE ist allgegenwärtig, doch scheint es bislang kaum Besseres zu geben. Das Umweltbundesamt (UBA) will die Kenngröße durch „KPI4DCE“, Key Performance Indicators for Data Center Efficiency, ersetzen. Dabei wird die IT beziehungsweise deren Effizienz in die Betrachtung miteinbezogen. Und: Das UBA stellt auch ein Tool zur Berechnung sowie Fallbeispiele bereit. lesen

Die dahinterstehenden Methoden und die Bewertung der Kennzahlen sind (noch) nicht perfekt und die Gastgeber des Workshops Marina Köhn vom Umweltbundesamt sowie Marc Wilkens von Camaro freuen sich auf einen regen Austausch. Zudem sollen die Erfahrungen mit der Effizienzbewertung von Rechenzentren eingehen in eine zukünftige Bewertung, wie sich das Grün einer Cloud bewerten lässt.

Die Stars

Dauerbrenner und dennoch immer wieder aktuell sind die Energie-Effizienzthemen, die Ralph Hintemann vom Borderstep Institut sowie Peter Koch, RZ Konzepte, und Staffan Revemann, Revemann Energiy Academie, ansprechen. Alle drei gehören unter Insidern zu den Berühmtheiten der Branche, doch Revemann gibt auch schon einmal im ZDF ein Interview zum „Energiehunger im Datennetz“. Zusammen mit Koch gestalten er auf dem Datacenter Day einen Thinktank mit dem Titel „RZ Energie-Effizienz: 10 Jahre Erfolgsgeschichte – sind wir mit unserem Latein am Ende?“

Ralph Hintemann, von dem die meisten verlässlichen Zahlen zum deutschen Datacenter-Markt stammen, bietet einen Workshop mit dem Thema „Innovative Technologien für das Rechenzentrum“. Es geht unter anderem um Ansätze zur Wärmerückgewinnung, Nutzungsmöglichkeiten für Abwärme und um den Trend zum Edge-Computing.

Die Referenten und Diskussionsleiter offerieren weder Gewäsch, noch sind sie praxisfern. Besucher, die Neugierde und ihren Sachverstand mitbringen, sind auf dem DataCenter Day 2018 genau richtig.

Weitere Themen auf dem DataCenter-Day, über die DataCenter-Insider, schon einmal berichtet hat:

  • Hinweis 1: Die vollständige Agenda zum DataCenter Day 2018 findet sich auf der Website der Vogel IT-Akademie, die diesen Event veranstaltet.

    Hinweis 2: Noch gibt es VIP-Karten!

  • Was meinen Sie zu diesem Thema?

    Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
    (nicht registrierter User)

    Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
    Kommentar abschicken
    copyright

    Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45511493 / Design und Umgebung)