Suchen

Whitepaper

Die Antwort auf Backup- und Recovery-Anforderungen

Eine virtuelle Tape Library (VTL)

VTL für Mainframe- und offene Systemumgebungen.

Anbieter

 

Vorschau_WP_StoreWay
VTL oder Virtual Tape Library ist eine Virtualisierungslösung mit der Kernfunktion, Magnetbänder und Tape-Laufwerke in einem Plattensubsystem zu emulieren. Eine VTL kann in ein SAN-Speichernetzwerk integriert und mit einem Backup-Server verbunden werden, der Robotik-, Me-dien-, Backup- und Bandlaufwerk-Ressourcen entsprechend einer realen Bandbibliothek steuert.
Bei der Datensicherung schreibt die VTL die Daten über virtuelle Laufwerke auf virtuelle Bänder, die sich auf Platten, normalerweise in einem oder mehreren Plattensubsystemen, befinden. Eine größere Anzahl virtueller Laufwerke ermöglicht mehr parallele Zugriffe, wodurch der Sicherungs-vorgang wesentlich beschleunigt wird. Insbesondere löst die VTL das oft zu beobachtende Problem, dass Backup-Server ihre Backup-Daten nicht schnell genug direkt an Bandlaufwerke neuer Generation liefern können, um letztere noch im sog. Streaming-Modus halten zu können. Einige VTL-Typen unterstützen die direkte Verbindung mit einer oder mehreren Tape Libraries. Bei solchen VTLs werden die Daten im Platten-Cache zu einem späteren Zeitpunkt auf Bänder übertragen – ohne Umweg über und damit ohne Belastung für den Backup-Server. Da die Daten zunächst im Platten-Cache vorgehalten werden, entfällt die Notwendigkeit, die Datensicherungen sofort auf Magnetband schreiben zu müssen. Für die Auslagerung auf Tape bleibt mehr Zeit, die Anzahl der physikalischen Laufwerke im Bandroboter kann meistens deutlich reduziert werden.
Eine zusätzliche Strategie besteht darin, die Daten nach ihrer Speicherung auf Band weiterhin auf Platte vorzuhalten, wodurch eine schnelle Wiederherstellung gewährleistet ist – unabhängig vom „Lager-Ort“ der gespeicherten Daten. Eine VTL gleicht somit die Nachteile der klassischen direkten Magnetbandsicherung, insbesondere die unzureichende Sicherungs- und Wiederherstellungsleistung,, durch das als Zwischenspeicher fungierende Plattensystem wieder aus. Fehlerkorrektur und RAID-Schutz der Platten erhöhen die Sicherheit der Sicherungsdaten auf Disks. Dieses Dokument beschreibt die verschiedenen Ansätze für die Virtualisierung der Datensicherung mit Hilfe von Disk-Technologie und präsentiert die Bull StoreWay™ Virtuo-Lösung.

Mit Klick auf "Download mit Account (kostenlos)" willige ich ein, dass Vogel Communications Group meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail und Telefon verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Anbieter des Whitepapers

Bull GmbH - Atos Technologies

Von-der-Wettern-Str. 27
51149 Köln
Deutschland

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website.

Weitere Whitepaper

Symantec_Veritas_NetBackup
Die neue Generation der Datensicherung

Die Veritas NetBackup-Plattform

Die NetBackup-Plattform soll die Komplexität und die Betriebskosten für die Sicherung, Wiederherstellung und Archivierung von Daten reduzieren.

mehr...