Suchen

HSP Summit 2017 Eine Cloud muss flexibel und einfach zu verwalten sein

| Autor: Michael Hase

MSPs rät Christoph Spitzer, Senior System Engineer bei Tintri, ihre Dienste auf einer flexiblen und für die Cloud entwickelten Infrastruktur bereitzustellen. Tintri tritt als Premium-Partner beim Hosting & Service Provider Summit 2017 auf.

Firmen zum Thema

Christoph Spitzer, Senior System Engineer bei Tintri, erkennt allen Hyperscalern zum Trotz noch Potenzial für kleinere Povider.
Christoph Spitzer, Senior System Engineer bei Tintri, erkennt allen Hyperscalern zum Trotz noch Potenzial für kleinere Povider.
(Bild: Tintri)

Sind die Angebote der großen Public Cloud Provider eher Bedrohung oder Chance für Systemhäuser und MSPs?

Christoph Spitzer: Für deutlich kleinere Systemhäuser und MSPs kann die Public Cloud sicher auch eine Bedrohung darstellen. Unternehmen nutzen sie jedoch nur als Teil einer Mischung verschiedener Plattformen, die die Public Cloud, maßgeschneiderte Angebote kleinerer Provider und die eigene Unternehmens-Cloud beinhaltet.

Hier gibt es enormes Potenzial, genau das anzubieten, was der Kunde möchte und was die unflexibleren Public-Cloud-Angebote von AWS, Google und IBM nicht können: nicht nur professionelle Beratung und innovative, flexible Produkte, sondern auch Dienstleistungen. So kann man Unternehmen zum Beispiel anbieten, den Anteil der Public Cloud für sie zu verwalten. Wichtig ist, dass man seine Dienste auf einer äußerst flexiblen und für die Cloud entwickelten Infrastruktur bereitstellt, die einfach skaliert, einfach zu verwalten ist sowie volle Einsicht und Granularität bietet.

Werden Unternehmen ihren IT-­Bedarf in fünf Jahren weitgehend aus der Public Cloud decken?

Christoph Spitzer: Der Ausfall von AWS vor nicht allzu langer Zeit hat eindrücklich gezeigt, dass es nicht sinnvoll ist, alles auf eine Karte zu setzen. Wir gehen davon aus, dass Unternehmen das Risiko streuen werden, indem sie verschiedene Cloud-Plattformen kombinieren. Der Anteil von Public, Unternehmens- und Hybrid Cloud wird variieren, und die wichtigsten Eigenschaften jeder Cloud-Landschaft werden Flexibilität und einfache Verwaltung sein.

Da die Unternehmens-Cloud die einzige feste Investition ist, sollten Unternehmen besonders darauf achten, dass die dafür angeschaffte Plattform von Grund auf für die Cloud entwickelt wurde und nicht auf einem Hardware-zentrischen Ansatz aufbaut, der über kurz oder lang zu Problemen führt.

(ID:44613525)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter