AEG Power Solutions stellt Moni UPS vor

Ein Fernüberwachungssystem für Stromversorgungen als Service

| Redakteur: Ulrike Ostler

AEG PS hat das remote Überwachungssystem für USV-Anlagen Moni UPS in Zusammenarbeit mit Solair und Microsoft entwickelt.
AEG PS hat das remote Überwachungssystem für USV-Anlagen Moni UPS in Zusammenarbeit mit Solair und Microsoft entwickelt. (Bild: PeopleImages.com)

AEG Power Solutions, Anbieter von Systemen für die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) und Produkten für Strommärkte, stellt mit „Moni UPS“, ein universelles und herstellerübergreifendes Fernüberwachungssystem vor, inklusive einer Service-Plattform für alle Betreiber von unterbrechungsfreien Stromversorgungssystemen (USVs).

Moni UPS ist Teil des Service-Angebots von AEG Power Solutions (AEG PS) und wird im Rahmen einer Dienstleistungsvereinbarung angeboten. Es dient insbesondere der vorbeugenden Instandhaltung und schnellen Fehlerbehebung. Das kann die die Verfügbarkeit von USV-Systemen erhöhen und Unternehmen dabei helfen, die Verwaltung der USV-Anlagen zu verbessern.

Die Datenübertragung in nur eine Richtung von der USV zum Moni-UPS-Gateway.
Die Datenübertragung in nur eine Richtung von der USV zum Moni-UPS-Gateway. (Bild: AEG Power Solutions)

Das aber ermögliche es, die Betriebskosten für ihre geschäftskritischen Stromversorgungssysteme möglichst gering zu halten. Der Service ist in unterschiedlichen Paketen von „Basic“ bis „Advanced“ erhältlich und falls gewünscht mit komplettem 24x7-Support.

Mit Moni UPS können die Service-Experten von AEG PS Daten, wie den Energieverbrauch, per Fernbedienung erfassen und überall in der Welt, beispielsweise auf Tablets oder PCs, rund um die Uhr zur Verfügung stellen. Das System stellt regelmäßig Berichte über unterschiedlichste Aspekte der USVs online und in Echtzeit zur Verfügung, weiterhin Fernmessungen und eine Vielzahl an Warn- und Alarmmeldungen, die allesamt bei der Sicherung kritischer Anwendungen helfen.

Schnelle Hilfe per Telefon

Wenn es ein Problem gibt, stellt Moni UPS den Fehler sofort fest und ermöglicht so eine prompte Problemlösung. In der Praxis hat sich gezeigt, dass in 40 Prozent der Fälle potenzielle Fehler über das Telefon bearbeitet und gelöst werden können, ohne dass ein Besuch vor Ort notwendig ist. Das spart Kosten und Zeit.

Ergänzendes zum Thema
 
Moni UPS außerhalb eines RZ

Um die Sicherheit für die Kunden zu gewährleisten und zum Schutz vor unerlaubtem Zugriff verläuft die Datenübertragung in nur eine Richtung: von der USV zum Moni-UPS-Gateway. Das System benötigt keine Überwachung der lokalen Netzwerkumgebung, und bietet Interaktion und Kommunikation in Echtzeit, ohne dass ein Netzwerkzugriff auf die USV von außen erforderlich ist.

Moni UPS überwacht alle USV-Anlagen

Mit Moni UPS können alle Arten von USV-Systemen überwacht werden, unabhängig von Marke, Modell oder Alter. Kunden, die USVs von verschiedenen Anbietern in Betrieb haben, können so mit einem einzigen Überwachungssystem arbeiten.

Moni UPS funktioniert mit USV-Systemen von AEG überwacht aber auch Systeme anderer Hersteller remote.
Moni UPS funktioniert mit USV-Systemen von AEG überwacht aber auch Systeme anderer Hersteller remote. (Bild: AEG Power Solutions)

USVs, die mit einer SNMP-Ethernet-Karte ausgestattet sind, oder USV-Systeme von AEG PS, die über einen Modbus angeschlossen sind, können, so der Hersteller, „auf einfache Weise“ über ein im lokalen Netzwerk installiertes Gateway mit der Moni UPS Cloud-Anwendung kommunizieren. Eine Verbindung über Modbus erlaubt es, mehr Messwerte abzufragen und weitere Funktionen hinzuzufügen.

Solair und Microsoft im Boot

AEG PS hat Moni UPS in Zusammenarbeit mit Solair und Microsoft entwickelt. Das System basiert auf der IoT-Anwendungsplattform von Solair für Unternehmen. Um die Daten der USV-Systeme zu speichern, setzt Moni UPS die Azure Cloud-Plattform von Microsoft ein. Damit können die Kunden auf die Installation eines physischen Servers verzichten.

Moni UPS ist ab sofort verfügbar.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43341229 / Versorgung)