Suchen

Updates für Performance Monitoring und User Experience Management Dynatrace bringt APM-Software auf den neuesten Stand

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Ulrike Ostler

Der Spezialist für Application Performance Management (APM) Dynatrace hat seine beiden Produkte Application Monitoring und User Experience Management jeweils auf Version 6 aktualisiert.

Firmen zum Thema

Dynatrace 6 vereinfacht Entwicklung, Management und Monitoring von APM-Lösungen.
Dynatrace 6 vereinfacht Entwicklung, Management und Monitoring von APM-Lösungen.
(Dynatrace)

Die jetzt vorgestellte Version 6 von Dynatrace verfügt über eine neue Architektur zur lückenlosen Datenerfassung. Sie soll die Agenten-Kommunikation um 90 Prozent reduzieren und interaktive Analysen um das Zehnfache beschleunigen. Hochverfügbare Infrastrukturen werden durch automatische Ausfallsicherung von Agenten und Kollektoren unterstützt.

Unkomplizierte Bedienung

Ebenfalls neu an Bord sind ein einfacher Setup-Wizard zur Konfiguration von Agenten und der „Business Transaction Configurator“ zum Erstellen von webbasierten Geschäftstransaktionen. Über „Auto-Instrumentation für iOS“ lassen sich unkompliziert Nutzeraktionen, Netzwerkanfragen und Abstürze von iOS-Geräten erfassen, ohne dazu eine Codezeile ändern zu müssen. Zu den weiteren Funktionen zählen unter anderem Unterstützung der neuen Apple-Programmiersprache Swift, das Echtzeit-Nutzertransparenz-Dashboard In-Flight sowie verbesserte Agenten für IBCO ActiveMatrix, TIBCO EMS, Java 8, iOS 8, NGINX, HBase, Cassandra, MongoDB und iPlanet.

Visits komplett erfassen

„Viele APM-Lösungen basieren auf stichprobenbasierten Techniken und überwachen nur den Zustand der Anwendung, nicht die Erfahrung des Nutzers“, erläutert Steve Tack, Vice President of Product Management von Dynatrace. „Die neue Architektur von Dynatrace 6 ermöglicht es jedem Unternehmen, nicht nur langsame Transaktionen zu erfassen, sondern sämtliche Daten in Bezug auf Visits. Das ermöglicht enorme Einsichten in das Nutzerverhalten auf verschiedenen Kanälen“, ergänzt er.

(ID:42999680)