Suchen

Vereinfachtes Management und reduzierte Kosten Dynamisches Networking in virtuellen Netzen mit Windows-Server Hyper-V

| Redakteur: Ulrich Roderer

F5 Networks hat jetzt die Networks-Virtualisierungslösung für Microsoft Windows Server 2012 Hyper-V herausgebracht. Anwender der BIG-IP-Plattform können damit Netzwerk-Services in Cloud-basierten Rechenzentren, die auf Windows Server 2012 Hyper-V integriert sind, bereitstellen.

F5 Networks hat jetzt die Networks-Virtualisierungslösung für Microsoft Windows Server 2012 Hyper-V herausgebracht.
F5 Networks hat jetzt die Networks-Virtualisierungslösung für Microsoft Windows Server 2012 Hyper-V herausgebracht.

Die F5-Lösung ist eine der ersten für Windows Server 2012 Hyper-V und unterstützt Kunden bei Implementierungen von Hyper-V Netzwerk-Virtualisierung für hoch skalierbare, mandantenfähige Rechenzentren. Mit der F5-Lösung können Kunden die gleiche ADN-Plattform nutzen, die sie bereits im Einsatz haben, um Anwendungs-Dienste zu übermitteln und zu sichern.

Mit dieser Lösung können Unternehmen Anwendungen in der Microsoft Cloud und in virtualisierten Netzwerkumgebungen ausliefern. Die Lösung wird durch den F5 BIG-IP Local Traffic Manage (LTM) Virtual Edition (VE) ermöglicht, der auf dem Windows Server 2012 Hyper-V läuft.

In Verbindung mit Hyper-V Netzwerk-Virtualisierung, unterstützt die F5-Lösung eine nahtlose und kostengünstige Migration zur Cloud, indem Unternehmen die gleichen Policies und IP-Adressen in der Cloud verwenden können, die sie derzeit in ihrem physischen Netzwerk nutzen.

Die Lösung beschleunigt die Konsolidierung von Rechenzentren durch den Anschluss hybrider Cloud-Umgebungen und ermöglicht es Unternehmen, Kosten zu senken, während sie ihre Anwendungen und Services ausweiten können. Sie kann Netzwerkverkehr in den Layern 4-7 intelligent managen. Darüber hinaus mindert es die Notwendigkeit große Layer 2 Netzwerke aufzubauen.

Ergänzung und Verstärkung der SDN Architektur

Die F5-Lösung ist interessant für Enterprise-Kunden, Infrastructure-as-a-Service-Anbieter, Software-as-a-Service-Anbieter und Independent Software Vendors (ISVs), die Software Defined Networking (SDN) für verbesserte Verwaltbarkeit und Flexibilität in ihrer Layer 2-3 Netzwerk-Fabric nutzen. Die F5-Lösung ergänzt SDN durch die Bereitstellung eines strategischen Kontrollpunktes für das Erreichen der Anwendungs-Ebene (Layer 4-7) und Entscheidungen über Daten, die Verwaltung und die Kontrollebenen zu treffen.

Diese neueste Entwicklung in einer langjährigen Beziehung mit Microsoft markiert auch F5s Einstieg in das Windows Server Hyper-V Network Virtualization Partner-Ökosystem. "Windows Server 2012 SDN wurde geschaffen, um neue Möglichkeiten für die Vernetzung von Anbietern zu schaffen, um innovative Lösungen auf den Markt bringen können", sagte Sandeep Singhal, General Manager, Windows Networking bei Microsoft.

Rapid Application Deployment

Die F5-Lösung eröffnet zahlreiche neue Einsatzszenarien, weil es Kunden hilft virtuelle Maschinen (VMs) innerhalb oder zwischen Rechenzentren zu verschieben mit dem Ziel einer kostengünstigeren Nutzung der gemeinsamen Infrastruktur. Dieses leichte Verschieben ermöglicht den Kunden Hosting-Anbietern für Backup-Rechenzentrum-Services in Anspruch zu nehmen.

Verfügbarkeit

Die F5 Network Virtualization Solution für Microsoft Windows Server 2012 Hyper-V wird im ersten Quartal des Kalenderjahres 2013 zur Verfügung stehen. Preise und Lizenzierung Details werden vorab veröffentlicht.

(ID:35869340)