Entwickler-Plattform wird nutzerfreundlich

Docker übernimmt Orchard Laboratories

| Autor / Redakteur: Thomas Drilling / Ulrike Ostler

Ben Firshman und Aanand Prasad schmieden Zukunft.
Ben Firshman und Aanand Prasad schmieden Zukunft. (Bild: Docker)

Docker hat mit der Akquisition von Orchard Laboratories seine erste offizielle Geschäftsübernahme seit der eigenen Umbenennung von DotCloud in Docker Inc. bekannt gegeben. „Orchard“ und „Fig“ sollen Docker mit Funktionen zum Orchestrieren von Containern ausstatten und außerdem für die Anforderungen von Entwicklern öffnen.

Das Londoner Start-up Orchard stellt Docker Hosts in der Cloud zur Verfügung. So können Nutzer – Entwickler und System-Administratoren – die offene Plattform Docker verwenden, um Anwendungen zu erstellen, zu verteilen und laufen zu lassen, ohne selbst virtuelle Maschinen oder Server einrichten zu müssen. Dabei hat sich Fig als Orchestrierungs-Werkzeug einen Namen gemacht und soll künftig auch Docker selbst um entsprechende Schnittstellen erweitern.

Mit der jetzt verkündeten Übernahme von Orchard geht auch ein Wechsel der beiden einzigen Mitarbeiter von Orachard Laboratories, namentlich CEO Ben Firshman und Mitgründer Aanand Prasad, ins Unternehmen Docker Inc. einher. Docker-CEO Ben Golub begrüßt die beiden in einem Blog-Eintrag als neue Mitglieder im Docker-Team.

Es ist allerdings nicht bekannt, wie viel Docker für die Übernahme von Orachard Laboratories investiert hat. Fest steht aber angesichts der Tatsache, dass die beiden neuen Mitarbeiter in London beheimatet sind, dass Docker Inc. in Ergänzung zum in San Francisco angesiedelten Hauptsitz, ein erstes zusätzliches Büro in der britischen Metropole eröffnet

Die Akquisition ist neben der schnellen Weiterentwicklung von Docker zur Marktreife – die stabile Version 1.0 ist im Juli erschienen – ein erstes Resultat der zu Jahresbeginn abgeschlossenen Finanzierungsrunde. Das eingenommene Kapital in Höhe von 15 Millionen Dollar sollte vor allem dazu dienen, das Docker-Öko-System weiter auszubauen. Teil der Strategie ist es auch, zusätzliche, kostenpflichtige Dienste zum Erstellen von Containern für Anwendungen anzubieten, was sich unter anderem in der kürzlich erfolgten Freigabe des Cloud-Dienstes „Docker Hub“ zeigt.

Docker wird entwicklerfreundlich

Die neu hinzu gekommenen Projekte Orchard und Fig stellen zwei weitere Puzzleteile dar, um das Docker-Ökosystem weiter auszubauen und sind aus Sicht von Docker die derzeit beste Antwort auf zwei drängende Fragen bei Docker:

  • Wie lassen sich Docker-Container in einer standardisierten Weise orchestrieren?
  • Wie wird Docker attraktiver für Entwickler?

Allgemein soll die Integration von Orchard und Fig dazu beitragen, dass Docker den Ansprüchen von Entwicklern mehr gerecht wird. Laut Docker kommen die Fig-Erfinder Ben und Aanand einer Antwort derzeit näher, als irgend jemand sonst im Docker-Ökosystem.

Docker macht es seinen Nutzern leicht.
Docker macht es seinen Nutzern leicht. (Bild: Docker-Website)

Die Beiden verfügten laut Golub über einen natürlichen Instinkt zum Bauen cooler Entwickler-Tooks mit der richtigen Mischung aus Einfachheit und Flexibilität. Beide verstünden den Wert von sauberem, minimalistischem Design, wissen aber aus eigener, schmerzhaft erworbener Erfahrung, dass jedes echte Projekt auch einen Anteil an temporären Hacks ausweist.

Wie geht es mit Orchard weiter?

Offenbar soll Fig vorerst weiterhin parallel von seinen beiden Erfindern gepflegt werden. Darüber hinaus sollen beide eine neue Entwickler-Experten-Gruppe, kurz „DX“ leiten, die ausschließlich der Frage nachgehen soll, wie Docker für Entwickler attraktiver gemacht werden kann. Als etwaige Maßnahmen spricht Golub von Verbesserungen der Benutzeroberfläche oder der Unterstützung für Windows und Mac OS.

Ferner sollen Ben und Aanand für die Integration von Docker mit anderen Entwicklerwerkzeugen sorgen und mehr Tutorials zur Verfügung stellen. Fig soll zwar weiter quelloffen bleiben, Docker will aber nach und nach von Fig zur Verfügung gestellte Funktionen in das geplante, künftige kommerzielle Angebot integrieren.

Was das für Anwender genau bedeutet, die das bisher von Orchard Industries betriebenen Orchard bereits nutzen, können diese einem detaillierten Docker-Blogpost entnehmen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42841472 / Services)