Das RZ-Rezept – einfach, offen und modular

Diese 3 Trends nehmen Einfluss auf die IT-Power in Rechenzentren

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

2. Hyperscale-Computing wird zu einem wichtigen Faktor im Markt.

Die Geburtsstunde von Hyperscale-Computing schlug vor fünf Jahren, als ein kleines Team von Facebook-Technikern mit den Arbeiten für ein besonders effizientes Rechenzentrum begann. Im Rahmen des Open-Compute-Projekts legte das Unternehmen wenig später nach dem Open-Source-Modell die Baupläne und Spezifikationen offen.

Im Kern geht es dabei um sehr kompakte, Energie-effiziente Motherboard- und Server-Designs, die über viel Direct-Attached Storage (DAS) verfügen. Ähnlich wie Legobausteine lassen sich die Komponenten beliebig miteinander kombinieren und bieten so eine sehr hohe Skalierbarkeit.

Derartige spezialgefertigte Lösungen für Hyperscale-Computing eignen sich für homogene Cloud- und Cluster-Umgebungen, die mit wenig Stellfläche auskommen und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten senken. Der Bedarf in den Unternehmen dafür ist deutlich erkennbar.

3. Flash in den Servern liefert die benötigte höhere Performance.

Aufgrund ihrer schnellen Antwortzeiten und sinkenden Kosten haben sich Flashspeicher rasch in den Unternehmen verbreitet. Da sich vorhandene Server problemlos mit SSDs erweitern lassen, können Unternehmen ihre Speicher-Performance damit ohne großen Aufwand ausbauen.

Dort, wo in einigen Anwendungsszenarien die lange Zeit so scharfen Trennlinien zwischen Servern und Speichersystemen verschwimmen, lässt sich automatisches Storage-Tiering mit einem Flash-Speicher im Server als Teil einer umfassenden Speicherinfrastruktur einsetzen – einschließlich traditioneller rotierender Festplatten und SSDs. Unternehmen können damit den Platzbedarf in ihrem Datacenter senken und parallel die Leistung ihrer Rechenzentrums-Infrastruktur steigern.

Der Autor, Peter Dümig, ist Field Product Manager Enterprise Solutions bei Dell Deutschland.
Der Autor, Peter Dümig, ist Field Product Manager Enterprise Solutions bei Dell Deutschland.
(Bild: Dell GmbH)

Der Autor:

Peter Dümig ist Field Product Manager Enterprise Solutions bei Dell Deutschland.

(ID:42756983)