Datenanalyse für Jedermann

Die wichtigsten BI-Trends der nächsten Jahre

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Self-Service und eine neue Dynamik der BI entlasten die IT

Für den Anwender bedeuten die oben skizzierten fachlichen und technischen Entwicklungen, dass die Analysemöglichkeiten nahezu unbegrenzt sein werden. Einzig die Tatsache, über welche Quellen das BI-System aufgespannt ist, limitiert künftig die Analysemöglichkeiten. Die Anwender werden durch ihre Analyseabfragen das BI-System automatisch erweitern und modellieren. Natürlich werden auch die Darstellungsformen von Analysen dynamischer werden.

Fundamental erweitert werden die Tools für Anwender vor allem in einer weiteren Simplifizierung analytischer Vorgänge. Data Mining wird auf Basis simpler Fragen ohne Modellbildung stattfinden. Analysen in die Zukunft und Vorausberechnungen werden in Zukunft Standard sein. Last but not least wird sich auch die natürlich sprachliche Analyse in den Werkzeugen wiederfinden. Bleibt die Frage der Verfügbarkeit: Der Begriff „BI Mobile“ wird verschwinden, denn BI wird wie jeder andere Anwendungsfall auch auf allen Typen von Endgeräten verfügbar sein.

*Mark Zimmermann ist Geschäftsführer der Infomotion GmbH

(ID:36998800)