Suchen

Konfigurationsaufgaben nach der Installation des Microsoft-DB-Servers

Die optimale Einstellung – 10 wertvolle Tipps für SQL Server 2012/2014

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Tipp 3: Installierte Dateien und Tools kontrollieren

Eine Installation von SQL Server 2012/2014 besteht aus einer oder mehreren eigenständigen Instanzen. Eine Instanz umfasst eigene Programm- und Datendateien sowie mehrere Dateien, die für alle Instanzen von SQL Server 2012/2014 auf dem Server frei gegeben werden.

Für eine Instanz von SQL Server, die das Datenbankmodul, Analysis Services und Reporting Services umfasst, verfügt jede Komponente über eigene Datendateien und ausführbare Dateien. Zum Trennen der Speicherorte für jede Komponente verwendet SQL Server 2012/2014 Instanz-IDs für jede Komponente.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 8 Bildern

Während der Installation von SQL Server 2012/2014 erstellt der Installations-Assistent für jede Server-Komponente eine Instanz-ID. Die ID des Datenbankmoduls ist zunächst auf MSSQL gefolgt von der Hauptversionsnummer und einem Punkt aufgebaut. Anschließend erscheint der Instanzname.

Bei den Analysis Services verwendet SQL Server 2012 das Kürzel MSAS, bei den Reporting Services MSRS. Beispiele sehen Sie in der Abbildung. Die Dateien stehen normalerweise im Verzeichnis

C:\Program Files\Microsoft SQL Server

Tipp 4: Benutzer anlegen

Im nächsten Schritt rufen die Administratoren auf dem SQL-Server das „Microsoft SQL Server Management Studio“ auf. Sie verbinden sich mit der entsprechenden Instanz und navigieren dann zu Sicherheit/Anmeldungen.

Hier sehen sie, welche Benutzer das Recht dazu haben, den Server zu verwalten. Über das Kontextmenü lässt sich nun Neue Anmeldung auswählen. Die Funktion wird benötigt, um einen zusätzlichen Benutzer zur Verwaltung anlegen zu können.

Im neuen Fenster unter Pfade lässt sich die Domäne auswählen, in der das Benutzerkonto angelegt ist. Das Konto wird ausgewählt aus und Admins können nun auf OK drücken. Nach einem Klick auf Server-Rollen, können sie dem neuen Konto die Rechte zuweisen, die sie ihm zuteilen wollen.

Wird die Eingabe bestätigt, erhält das Konto den gewünschten Zugriff, und Anwender können sich am Server und der entsprechenden Datenbank anmelden und diese verwalten.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42851683)

Über den Autor

 Thomas Joos

Thomas Joos

Freiberuflicher Autor und Journalist