Suchen

IDC lädt am 19. April 2012 zu kostenfreiem Webcast ein Die deutsche Fertigungsbranche 2012 – Trends, Strategien und Potenziale

| Redakteur: Katrin Hofmann

Pier Manenti, Chef von IDC Manufacturing Insights in EMEA, stellt im Rahmen eines rund einstündigen Webcasts die Ergebnisse der jüngsten Umfrage von IDC Manufacturing Insights unter deutschen Unternehmen der Fertigungsindustrie vor. Er zeigt unter anderem die zentralen Erkenntnisse bei den IT-Investitionen.

Firmen zum Thema

Die Marktforscher laden zur Online-Konferenz.
Die Marktforscher laden zur Online-Konferenz.

Trotz der Finanzschwäche der Eurozone 2011 wuchs das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland um mehr als drei Prozent. Dank der überragenden Ergebnisse der Fertigungsindustrie führt Deutschland die europäische Wirtschaft an erster Stelle an und belegt weltweit Platz vier. Zudem überstieg der Export unter dem Siegel „Made in Germany“ im Jahr 2011 erstmals die Marke von 1000 Milliarden Euro - was wieder bestätigt, dass eine Wirtschaft auf reiner Dienstleistungsbasis langfristig nicht lebensfähig ist.

Dahinter steckt kein Zufall. Die Schlüsselfaktoren für diesen Erfolg liegen in der Produktqualität, in den betrieblichen Prozessen, einem flexiblen Arbeitsumfeld und in einer herausragenden Kundenorientierung. All diese Bereiche wurden in hohem Maße durch Investitionen in die IT unterstützt. In den vergangenen Jahren steigerten die deutschen Fertiger ihre gesamten IT-Ausgaben um fast vier Prozent. Sie überholten damit die anderen westeuropäischen Länder, knapp 25 Prozent aller IT-Ausgaben in der Fertigungsindustrie in Westeuropa gehen mittlerweile auf das Konto deutscher Unternehmen.

Pier Manenti, Chef von IDC Manufacturing Insights in EMEA , stellt im Rahmen eines rund einstündigen Webcasts die Ergebnisse der jüngsten Umfrage von IDC Manufacturing Insights unter deutschen Unternehmen der Fertigungsindustrie vor. Er zeigt die zentralen Erkenntnisse bei den IT-Investitionen der Fertigungsindustrie in Deutschland auf und wie diese den Unternehmen helfen, effizientere Prozesse zu etablieren und die Innovationskraft zu steigern. Der Webcast am 19. April um 15 Uhr wird sich auf die Fertigungsindustrie in Deutschland fokussieren und dabei folgenden Kernfragen beantworten:

  • Wie ist der Ausblick auf IT-Investitionen und Geschäftsverlauf für 2012 und später?
  • Welche Business-Initiativen stehen auf der Agenda der deutschen Fertiger?
  • Welches sind die vordringlichen Bereiche für IT-Investitionen?
  • Wie steht Deutschland im IT Spending Benchmark da in Hinblick auf die wichtigsten Unternehmensanwendungen wie ERP, MES, SCM, PLM und CRM?
  • Welches sind die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines IT-Anbieters für die IT-Entscheider in den Unternehmen der Fertigungsindustrie in Deutschland?
  • Welchen Rat hält IDC Manufacturing Insights bereit, um die IT-Strategien und die Geschäftsanforderungen besser in Einklang zu bringen?

Der Webcast richtet sich gleichermaßen an IT-Entscheider aus Fertigungsunternehmen und IT-Anbieter, die in dieser Branche aktiv sind oder diese besser kennenlernen wollen. Die Teilnahme ist kostenfrei, zur Anmeldung geht es hier.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 32724770)