Suchen

Über 6 Milliarden Euro Umsatz Deutscher Big-Data-Markt wächst zweistellig

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

2018 werden in Deutschland voraussichtlich 6,4 Milliarden Euro mit Hardware, Software und Services für Big-Data-Anwendungen umgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher von IDC im Auftrag des Bitkom.

Firma zum Thema

Der deutsche Big-Data-Markt legt weiter zu.
Der deutsche Big-Data-Markt legt weiter zu.
(Bild: Bitkom / IDC)

Das entspricht gegenüber dem Vorjahr einem Plus von zehn Prozent. „Bei immer mehr Unternehmen schaffen intelligente Datenanalysen die Grundlage für den Geschäftserfolg“, erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg. „Big-Data-Anwendungen leisten branchenübergreifend einen herausragenden Mehrwert – von der Diagnoseunterstützung im Gesundheitswesen bis zum Notfallmanagement bei Naturkatastrophen“, ergänzt er.

Hardware legt zu

Das wachstumsstärkste Segment wird der Hardware-Bereich mit einem Plus von 18 Prozent gegenüber 2017 sein. Die Marktforscher erwarten für den deutschen Markt Umsätze in Höhe von 671 Millionen Euro. Für den höchsten Umsatz zeichnet aber weiterhin die Software-Sparte mit 3,1 Milliarden Euro (plus 9 Prozent) verantwortlich. Services bringen es auf elf Prozent mehr Umsatz und sollen rund 2,6 Milliarden Euro erreichen.

Ausbildungsmöglichkeiten

Passend zum wachsenden Big-Data-Markt bietet der Digitalverband Bitkom Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Big-Data-Management und Data Science an. Dazu zählen beispielsweise Zertifikatslehrgänge zum Data Scientist, KI Manager oder Data Driven Marketing Professional. Zudem gibt es Spezialseminare zum Thema Data Science mit den Programmiersprachen Python und R. Alle Informationen sind auf der Website der Bitkom-Akademie zu finden.

(ID:45189169)