Ist Hyperkonvergenz die einzige Möglichkeit?

Der Weg zum Software-definiertem Rechenzentrum

Bereitgestellt von: Fujitsu Technology Solutions GmbH

Der Weg zum Software-definiertem Rechenzentrum

Hyperkonvergente Architektur bietet mit seinem vielen Vorteilen einen idealen Einstieg für ein Software-definiertes Rechenzentrum. Dabei ist Hyperkonvergenz allerdings nur ein Mittel zum Zweck.

Das Ziel ist: Komplexität, Zeit, Risiko und Kosten zu reduzieren und die betriebliche Effizienz steigern. Um die richtige Wahl zwischen hyperkonvergenter und klassischer Architektur zu treffen, beschreibt das Whitepaper die Unterschiede beider Ansätze im Detail und zeigt die jeweiligen Vorteile auf.
Die klassische IT Architektur ist zum einen sehr von der Hardware abhängig, insbesondere die Speichersysteme. Sie unterstützen allerdings virtuelle Umgebungen, einschließlich Multi-Hypervisor-Umgebungen und physische (Bare-Metal-) Umgebungen. Speicherkapazitäten und Rechenleistung lassen sich hier separat erweitern.
Auf der anderen Seite steht der hyperkonvergente Ansatz. Diese Architektur ist Hardwareunabhängig, dafür an die Virtualisierungssoftware gebunden. Bei dieser Variante skalieren Speicherkapazität und Rechenleistung gleichzeitig mit, da ganze Server hinzugefügt werden und nicht nur einzelne Komponenten wie bei der klassischen Architektur.


 

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 07.02.19 | Fujitsu Technology Solutions GmbH

Anbieter des Whitepapers

Fujitsu Technology Solutions GmbH

Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
Deutschland

Telefon: +49 (0)89 620600
Telefax: +49