IT-Mittelstandsindex für den Herbst von techconsult und Fujitsu

Der Herbst bringt Aufschwung in den gesamten IT-Markt

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

Software wächst gebremst

Die Software-Ausgaben liegen im Aufwärtstrend. Der Index der getätigten Ausgaben für Software stieg im August zum dritten Mal in Folge. Gegenüber dem Vormonat konnte der Index einen Punkt gut machen und erreichte einen Wert von 106 Punkten. Somit überwogen anhaltend die Unternehmen mit expansiven Investitionsabsichten.

Die Prognosen für die nächsten drei Monate sind marginal gedämpft. Die Investitionslaune sollte auch im Herbst anhalten, der derzeitige Planungsindex liegt mit 109 Punkten jedoch zwei Punkte unter dem Wert des Vormonats.

Bildergalerie

Mit der gegenwärtigen Entwicklung liegen Investitionsneigung und -planung auf ähnlichem Level wie im August 2011. Die aktuelle Ausgabenbereitschaft liegt mit einem Indikator von 106 punktgleich. Die Ausgabenplanungen liegen einen Punkt unter dem Vorjahresniveau.

Kommunikationstechnologie

Der Markt für Kommunikationsprodukte gab im August gegenüber Juli nach, der Indikator liegt drei Punkte unter dem Wert des vorherigen Monats. Mit 101 Punkten konnten sich die Unternehmen mit expansiven Ausgaben nur noch sehr knapp gegenüber denen mit rückläufigen Ausgaben durchsetzen.

Auch der Ausblick auf die kommenden drei Monate verspricht keinen allzu großen Optimismus, die Prognose der Investitionsneigung in den kommenden drei Monaten erscheint sehr verhalten. Der Planungsindex gab gegenüber dem Vormonat zwei Punkte nach und liegt derzeit bei 102 Zählern. Damit werden sich die Unternehmen mit expansiven Investitionsplanungen gegenüber denen mit rückläufigen Ausgaben nur knapp durchsetzen können.

Im Jahresvergleich ist keine allzu große Bewegung zu erkennen. Der Index für die realisierten Ausgaben für Kommunikationsprodukte liegt gegenüber August 2011 zwei Punkte höher. Die geplanten Ausgaben liegen zwei Punkte unter dem Vorjahreswert.

(ID:35652660)