DAS Thema: Georedundanz und Hochverfügbarkeit von Rechenzentren

07.05.2019

Die dc-ce RZ Beratung GmbH & Co. KG arbeitet aktiv im Normungsgremium GK 719 der DKE mit, das für die Normenreihe DIN EN 50600 (VDE 0801-600) verantwortlich ist. Die DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE) ist im Rahmen des Normu

Die dc-ce RZ Beratung GmbH & Co. KG arbeitet aktiv im Normungsgremium GK 719 der DKE mit, das für die Normenreihe DIN EN 50600 (VDE 0801-600) verantwortlich ist. Die DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE) ist im Rahmen des Normungsvertrages zwischen der deutschen Bundesregierung und dem DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.),  das nationale Gremium für die Erstellung von technischen Normen im Bereich der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik.  

 

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) hat zum Jahreswechsel eine neue Richtlinie zur Standortwahl höchstverfügbarer und georedundanter Rechenzentren erlassen. Dabei wird grundsätzlich die Georedundanz strenger definiert, was letztlich auch zu einer neuen Definition führt – 200km zwischen den StandortenZu diesem Thema hat das DKE-Gremium GK 719 ausführlich Stellung genommen.   

Wir, die dc-ce RZ Beratung GmbH & Co. KG, beraten und unterstützen langjährig in allen Rechenzentrumsthemen, speziell auch im Bereich der Machbarkeitsstudien, Risikoanalysen und Sicherheitskonzepten (im Hinblick auf gängige Normen wie der EN50600 und ISO 27001) Hierbei stehen wir im engen Kontakt mit Anwendern, die sich ein engeres Zusammenspiel zwischen dem BSI und den Normungsgremien wünschen. Ziel ist es ein einheitlich abgestimmtes Regelwerk zu erhaltenwie es schon in der Komitee Verlautbarung angeregt wird 

 

Ein weiteres Thema, an dem wir mitarbeiten, sind Cloud-Nutzungen für Anwendungen, die ebenfalls eine Georedundanz erfordern müsstenNach aktuellem Kenntnisstand besteht keine verpflichtende Kontrolle über die Entfernung/Standort dieser Rechenzentren. Dementsprechend besteht der Wunsch ein entsprechendes Regelwerk gemeinsam zu gestalten   

Siehe auch den Datacenter Insider Artikel zum Thema.

 

Resümierend stellen wir fest, dass der Markt sind gesamtheitliche Sicherheitskonzepte anfragt, die sich an den Verfügbarkeitsanforderungen von Anwendungen orientieren. Dafür sind zeitgemäße und einheitliche Normen und Richtlinien erforderlich. 

 

Mehr zu diesen und weiteren Themen rund um das Rechenzentrum finden Sie im Newsbereich unserer Webseite: www.dc-ce.de