Suchen

Leichter geht's nicht Daxten-Hublift mit weit ausfahrender Ladeplattform

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Heben, ausrichten, einschieben, verschrauben und fertig, das sind die fünf Schritte, mit denen sich von nun an schweres IT-Equipment wie Netzwerkgeräte, Server oder USVen binnen weniger Minuten auch in den höchsten Höhen eines Racks integrieren lässt.

Firmen zum Thema

Serverlifter für den Transport von schweren IT-Komponenten
Serverlifter für den Transport von schweren IT-Komponenten
(Bild: Daxten GmbH)

Mit dem „ServerLIFT SL-500FX“ wird es zukünftig möglich sein, schweres Gerät ohne Kraftanstrengung, rückenschonend und automatisch in ein Rack zu integrieren. Das Gerät wird Mitte November über die Daxten GmbH, einer Anbieterin von smarten Lösung zur Optimierung der Ressourceneffizienz in Rechenzentren, erhältlich sein.

Charakteristisch für die mobile und batteriebetriebene Transport- und Hebelösung ist eine frontal ausfahrende Ladeplattform, die IT-Geräte mit einer Maximallast von fast 227 Kilogramm bis zu 2,4 Meter hoch und einen halben Meter tief in ein Rack integrieren kann.

Schnell und zeitsparend

Der Vorteil liegt auf der Hand: Dem technischen Personal bleibt so das Schleppen, Stemmen und Schwitzen erspart und hat zudem alle Hände frei, um das perfekt positionierte Equipment im Rack zu montieren.

Als automatische Transportlösung und Hebevorrichtung verfügt der ServerLIFT SL-500FX über eine Ladeplattform, die sich bis zu 29 Zentimeter weit ausfahren lässt, um schweres IT-Gerät tief in einen IT-Schrank oder ein Rack einschieben zu können. Eine im Lieferumfang inbegriffene Erweiterung ermöglicht das frontale Ausfahren der Lastfläche auf bis zu maximal 50,8 Zentimeter. Beladen werden kann die Standardausführung der Ladeplattform mit bis zu 226,8 Kilogramm Gewicht. Wird die Erweiterung eingesetzt, beträgt die Maximallast 158,76 Kilogramm. Die Ladeplattform setzt nur wenige Zentimeter über Bodenhöhe an und kann bis zu 2,44 Meter hoch ausgefahren werden. Der sie haltende Tragarm verfügt über einen sensorgesteuerten Anstoßschutz, der das Ausfahren sofort bei der Berührung mit der Rechenzentrumsdecke, Trassen oder weiteren Höhenbegrenzern stoppt.

Manöver auf engem Raum – kein Problem

Die kompakten Abmessungen des ServerLIFT SL-500FX sowie die Möglichkeit, ein Räderpaar festzustellen, verleihen dem Hublifter eine hohe Wendigkeit und tragen so zu einem einfachen Handling innerhalb von Rackgängen bei. Damit sich Manöver auf engem Raum und mit hoher Traglast sicher bewältigen lassen, verfügt der Lifter über einen als QuickTILT Leveling bezeichneten Abkippschutz für die Ladeplattform. Bodenunebenheiten und Schrägstellungen von bis zu fünf Grad werden darüber ausgeglichen.

Mit einer Batterieladung versieht der Serverlifter seinen Dienst bis zu acht Stunden. Erst danach muss er wieder zum Laden ans Netz.

Ergänzendes zum Thema
Unternehmensprofil Daxten GmbH

Daxten wurde 1994 in London unter dem Namen Dakota Computer Solutions gegründet. Die heutige Daxten ist europaweit vertreten. Als VAD und Hersteller für smarte Lösungen zur Optimierung der Rechenzentrumsklimatisierung (CoolControl-Produktfamilie), physischen Stromverteilung und für das konsolidierte Management aller aktiven Komponenten in Serverräumen und Datacentern erleichtert das Unternehmen RZ- und Facility-Managern ihre Arbeit, erspart ihnen kritische Downtime und erhöht die Energie- und Kühlungseffizienz in Rechenzentren um mehr als 60 Prozent. Das Unternehmen hat seinen deutschen Hauptsitz in Berlin. Das nordeuropäische Headquarter befindet sich in London.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:42396500)