Suchen

Längere Vorhaltungszeiten Datenarchivierung in Video-Überwachungsumgebungen

Autor / Redakteur: Matthias Semlinger / Rainer Graefen

Die kombinierten Lösungen von Stornext 5 mit „Milestone XProtect IP“ Video-Managementsoftware (VMS) bieten zusätzliche Möglichkeiten für die langfristige Datensicherung für Video-Überwachungssysteme.

Firma zum Thema

Zusätzliche Möglichkeiten für die langfristige Datensicherung für Videoüberwachungssysteme.
Zusätzliche Möglichkeiten für die langfristige Datensicherung für Videoüberwachungssysteme.
(Bild: Quantum)

Das dateibasierte Plug-In, das von Milestone entwickelt wurde, bietet eine kosteneffiziente Storage-Option an, um aktuelle Herausforderungen durch die Migration von analogen zu digitalen Netzwerk-Kameras und durch zunehmend höhere Auflösungen für IP-Kameras zu bewältigen. So kann auch der Nutzen von Videoaufnahmen über Sicherheitsapplikationen hinaus erweitert werden. Veraltete Ansätze für die Sicherung von Videoüberwachungsdaten basieren hauptsächlich auf teuren Primärdisks.

Modernes Datenvorhaltungs-Konzept

Diese sind jedoch mit hohen Kosten verbunden und begrenzen die Vorhaltungszeiten. Dies hat zur Folge, dass Unternehmen und Behörden die Chance nicht wahrnehmen können, die sich durch intelligente Analyse-Tools ergeben.

Das richtlinienbasierte Daten-Management-System Quantum Stornext 5 ermöglicht mit Milestone XProtect VMS eine Plattform für die langfristige Datenvorhaltung mit transparentem Datenzugriff, die für selten genutzte Daten nicht auf teure Primärspeicher zurückgreift.

Kostengünstige Archivierung

Die Kombination bietet einen kostengünstigen Ansatz für die Archivierung von Videoüberwachungsdateien, sodass auch neue Analysetools eingesetzt werden können.Sobald Video-Überwachungsdaten eingespielt werden, werden diese über XProtect auf die erste Speicherebene der Quantum- Speicherplattform geschrieben.

Ebenenbasierter Ansatz

Gleichzeitig wird eine Kopie auf einer kostengünstigeren zweiten Ebene gesichert, die aus Disks für hohe Speicherkapazitäten, File-basiertem Tape, Object Storage und Cloud bestehen können.Dieser Ansatz ermöglicht sowohl die sofortige Datensicherung als auch langfristige Vorhaltung. Sind die Daten nicht mehr aktuell, werden sie automatisch vom primären Speicher gelöscht, doch die Kopie wird weiterhin auf der zweiten Speicherebene vorgehalten.

(ID:44108976)