Für CDP und RWA

Datacore patentiert Data-Protection-Architektur

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Rainer Graefen

DataCore hat insgesamt schon 23. Patente auf seine Technologien erhalten.
DataCore hat insgesamt schon 23. Patente auf seine Technologien erhalten. (Bild: DataCore)

Datacore hat ein Patent für die sequenzielle Datenablage (Streams) zur Abbildung zufällig verteilter Datensätze erhalten. Dabei ist die generelle Darstellungsarchitektur innerhalb der Software-defined Storage-Plattform eingeschlossen.

Die Datacore-Plattform kommt unter anderem bei Continuous Data Protection (CDP) und als Random Write Accelerator (RWA) zum Einsatz. Bei letzterem eliminiert die nun patentierte Technik Verzögerungen, die ansonsten bei Random Writes auf physische oder virtuelle Festplatten auftreten würden. Die Random Writes werden dazu in sequenzielle Schreibvorgänge konvertiert, was Schreib- und Leseleistung und damit auch die Performance von Anwendungen drastisch erhöht.

Auch bei CDP und damit der kontinuierlichen Sicherung von Daten spielt die Technologie eine wichtige Rolle. Sie ermöglicht die Wiederherstellung von Systemzuständen bis zu einem beliebigen Punkt in der Vergangenheit. Ein sekundengenaues Wiederherstellungsziel (RPO, „Recovery Point Objective“) bei minimaler Wiederherstellungszeit (RTO, „Recovery Time Objective“) ist somit umsetzbar.

Schutz im Ernstfall

Durch die Integration von CDP in die Software-definierte Storage-Lösung will Datacore umfassende Restore-Strategien im Fall von Ransomware-Angriffen oder anderen Notfällen bieten. Neben der sekundengenauen Wiederherstellung bietet die Plattform dazu einen weiteren Vorteil: Sie leitet den I/O-Datenverkehr bei Ausfall des Primärsystems automatisch auf das Spiegelsystem um. Kommt das primäre System wieder online, erfolgt die Synchronisierung zurück ohne manuelle Eingriffe und ohne Beeinflussung des Tagesgeschäfts.

„Jedes Speichersystem muss heute Hochverfügbarkeit und schnelles Disaster Recovery bereitstellen. Die einzigartige CDP-Technologie von Datacore, die durch das Patent geschützt ist und seit Jahren in vielen Produktionsumgebungen eingesetzt wird, bietet beispiellose Fähigkeiten und Flexibilität. Sie ermöglicht IT-Organisationen die Auswahl der richtigen Architektur für ihre Anforderungen, indem sie verschiedene Speichertypen und -marken nutzen kann“, erklärt Nick Connolly, Chief Scientist von Datacore.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45418138 / Services)