Aten-Steuerungssoftware sichert umfassend ab

Datacenter-Management mit Einmal-Passwort

| Autor / Redakteur: Ludger Schmitz / Ulrike Ostler

(Bild: Paul Golla, pixelio.de)

Nur ein Passwort, um auf Anwendungen und Daten zugreifen zu können, war dem taiwanischen Hersteller Aten nicht genug. Die System-Management-Software „CC2000“ unterstützt jetzt auch One Time Passwords.

Passwords in Menge, aber der Umstand, dass man sich nicht alle merken kann, führt dazu, dass sie vereinfacht oder notiert werden. Daher sind relativ statische Kennworte generell nicht wirklich sicher. Einen besseren Schutz bieten dynamische Passwörter.

Das hat sich der in Taipei angesiedelte Softwarehersteller Aten International Co. Ltd zu Herzen genommen. Aten ist Anbieter der Recehenzentrums-Management-Software CC2000, mit der sich von Servern bis zu PDU verschiedene Bestandteile eines Rechenzentrums überwachen und steuern lassen. Der Hersteller hat sich mit dem taiwanischen Sicherheitsunternehmen Changing Information Technology Inc. zusammengetan, das eine Lösung „Mobile One Time Password“ (MOTP) auf dem Markt hat.

OTP nach OATH-Standards implementiert

Ergebnis der Kooperation ist, dass jetzt CC2000 nicht nur über den üblichen Passwortschutz verfügt, sondern sich die IT-Umgebung per One Time Passwords (OTP) wirksamer schützen lässt. Dieses Einmal-Passwort-System ist laut Aten nach OATH-Standards implementiert und greift auf stringente Zertifizierungsmechanismen zurück.

Der OTP-Schutz betrifft nicht nur die Login-Proceduren für Administratoren. Nach Darstellung von Aten lässt er sich auch so einrichten, dass generell die Nutzer bestimmter Anwendungen und Daten Einmal-Passwörter bekommen und eingeben müssen, bevor ihnen Zugriffe gestattet sind.

Der Schutz per One Time Passwords sei wichtig, so Aten, weil immer mehr Zugriffe auf Systeme über mobile Systeme erfolgten. Viele User haätten nach wie vor die Angewohnheit, auf den mobilen Geräten ganze Passwortlisten zu speichern.

* Ludger Schmitz ist freier Journalist in Kehlheim.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43818080 / Software)