Tools für die prognostische Analytik und Modellierung

Data Mining mit WebFOCUS RStat 1.2 von Information Builders

18.02.2010 | Redakteur: Florian Karlstetter

Information Builders stellt eine überarbeitete Version von WebFOCUS RStat mit neuen Statistikfunktionen vor.
Information Builders stellt eine überarbeitete Version von WebFOCUS RStat mit neuen Statistikfunktionen vor.

Information Builders hat das Data Mining-Werkzeug WebFOCUS RStat um neue Funktionen erweitert. Neben neuen statisitischen Methoden enthält Version 1.2 eine Bibliothek mit Scoring-Routinen, neue Testfunktionen ermöglichen außerdem die Überprüfung von Hypothesen.

RStat von Information Builders ist eine Sammlung von quelloffenen Statistikfunktionen, die in die Entwicklungsumgebung der BI-Lösung WebFOCUS integriert sind. Die jetzt vorgestellte Version 1.2 enthält zusätzliche Tools für die prognostische Analytik und Modellierung. Erweitert wurden außerdem die Funktionen für Zeitreihenanalysen wie sie beispielsweise in der Fertigungsindustrie oder in der medizinischen und pharmazeutischen Forschung eingesetzt werden.

Neu ist unter anderem die Funktion Survival Analysis, deren statistische Methoden die bereits vorhandenen Verfahren zur Regressionsanalyse ergänzen sollen. Als mögliches Einsatzgebiet für die Methoden der Überlebensanalyse nennt der Hersteller die medizinische Forschung zur Prognose der Wirkungsweise neuer Produkte oder die Fertigungsindustrie zur Modellierung der Eintrittswahrscheinlichkeit möglicher Fehler und Ausfälle von Maschinen oder einzelner Bauteile.

Darüber hinaus wurde erstmals auch eine Bibliothek mit Scoring Routingen in die Survival Analysis integriert. Dank der neuen Funktionen lassen sich beispielsweise Datensätze mit neuronalen Netzen auswerten. Eine optimierte Grafikfunktion hilft bei der besseren visuellen Darstellung der Ergebnisse.

Als weitere Verfahren stehen in der vorliegenden Version nun neue Testmethoden zur Verfügung (F- und T-Tests), die zur Überprüfung von Hypothesen eingesetzt werden können.

Dank der engeren Verzahnung mit der BI-Plattform WebFOCUS sollen sich mit den neuen Funktionen statistische Methoden und Verfahren einfacher nutzen lassen. Als Grund nennt Information Builders, dass der Großteil des Aufwands bei statischen und Data-Mining-Projekten bei der Zusammenstellung der benötigten Daten entsteht - und für diese Aufgaben ist eine BI-Plattform bestens geeignet. Zudem können Statistik-Server und BI-Server jetzt auf einem physischen Rechner installiert werden, was zu deutlichen Performancegewinnen führt.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2043413 / Anwendungen)