Streit um Deduplizierungs-Spezialisten geht weiter

Data Domain lehnt Übernahme durch EMC ab

17.06.2009 | Redakteur: Philipp Ilsemann

Data-Domain-CEO Frank Slootman hat das Übernahmeangebot von EMC abgelehnt.
Data-Domain-CEO Frank Slootman hat das Übernahmeangebot von EMC abgelehnt.

Deduplizierungs-Hersteller Data Domain hat das Übernahmeangebot von EMC abgelehnt. Stattdessen will sich das Unternehmen weiterhin von NetApp kaufen lassen.

Data Domain hat das Übernahmeangebot von EMC abgelehnt. Der Verwaltungsrat des Herstellers von Lösungen für die Daten-Deduplizierung empfiehlt seinen Aktionären, die Offerte des Storage-Primus abzulehnen. Die 30 US-Dollar, die EMC je Anteilsschein bietet, seien „nicht im besten Interesse der Aktionäre“, erklärt Frank Slootman, President und CEO von Data Domain. Sein Unternehmen favorisiert nach wie vor das Übernahmeangebot von NetApp, das ebenfalls 30 Dollar je Aktie bietet. Die Transaktion entspräche einem Volumen von 1,9 Milliarden US-Dollar.

Als Grund für die Ablehnung gibt Data Domain in erster Linie die Unsicherheit des EMC-Angebots an. So hätte Data Domain keine Gewissheit, dass EMC sein Angebot auch zu Ende bringen würde. Die Offerte von EMC gilt bis zum 29. Juni. Angebotene Aktien müsse EMC unter zahlreichen Bedingungen nicht übernehmen. Etwa wenn nicht die Mehrheit der Anteile angeboten werde, Data Domain seine Vereinbarung mit NetApp nicht zurückgezogen und noch keine Vereinbarung mit EMC geschlossen habe. Zudem würden, wenn Data Domain sich für EMC entschiede, unter Umständen Zahlungen in Höhe von 57 Millionen US-Dollar an NetApp fällig. Hinzu kämen in jedem Fall beträchtliche Transaktionskosten.

EMC zeigt sich von der Ablehnung unbeeindruckt. CEO Joe Tucci ist nach wie vor davon überzeugt, dass das EMC-Angebot dem von NetApp überlegen sei und beteuert: „EMC bleibt bestrebt, die Transaktion erfolgreich abzuschließen.“

Netapp-CEO Dan Warmenhoven sieht sich dagegen in der Meinung bestätigt, „dass eine Kombination aus NetApp und Data Domain unserer Meinung nach Kunden und Mitarbeitern deutliche Vorteile bringt“. Kunden würden „von einem konstanteren Geschäftsbetrieb und einem erweiterten Produkt- und Service-Angebot profitieren“. Zudem sei die Vertriebs- und Marketingorganisation von NetApp in der Lage, „Data-Domain-Produkte einer größeren Zahl von Unternehmen in den USA, Europa und Asien nahe zu bringen“.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2022420 / Software)