Weitere News

Die Telekom bietet mit Edgair eine Cloud für den Maschinenpark

Echtzeit-Anwendungen vor Ort

Die Telekom bietet mit Edgair eine Cloud für den Maschinenpark

Die Deutsche Telekom bietet mit „Edgair“ ein System an,das eine extrem niedriger Latenz für sicheres und leistungsfähiges Edge Computing aufweisen soll. Es ermögliche Unternehmen somit Echtzeit-Anwendungen in Produktion und Logistik. lesen

G-Core Labs plant Kubernets-Cluster für das Datacenter aus der Cloud

Multifunktionales, virtuelles Rechenzentrum

G-Core Labs plant Kubernets-Cluster für das Datacenter aus der Cloud

In der Public Cloud von G-Core Labs, Anbieter eines Cloud- und Edge-Portfolios, gibt es ein virtuelles Rechenzentrum, das es Unternehmen jeder Größe und Branche ermöglichen soll, seine IT-Infrastruktur mit nur wenigen Klicks zu skalieren, Entwicklung, Tests und die Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen zu beschleunigen, ohne entsprechende Geräte zu kaufen. lesen

73 Prozent der Unternehmen holen Apps zurück ins Rechenzentrum

Nutanix-Studie: Der hybriden Cloud gehört die Zukunft

73 Prozent der Unternehmen holen Apps zurück ins Rechenzentrum

Die Marktstudie „Enterprise Cloud Index“ von Nutanix liegt nun in der zweiten Ausgabe vor fördert eine doch starke Umschichtung von Investitionen in Richtung Hybrid-Cloud-Architekturen zutage. Generell misst die Untersuchung Fortschritte, die Unternehmen bei der Implementierung und Nutzung privater, hybrider und öffentlicher Cloud-Umgebungen machen. Doch so manche Applikation findet den Weg zurück ins eigene Rechenzentrum. lesen

Multi-Cloud-Datacenter in Code

Die Open-Source-Initiative Tranquility Base

Multi-Cloud-Datacenter in Code

Auf der Google-Konferenz „Cloud Next '19“ hat GFT Technologies SE „Tranquility Base“ vorgestellt, eine herstellerunabhängige Open-Source-Initiative, die ein komplettes Multi-Cloud-Datacenter in Code (Datacenter as Code, DaC) bereitstellt. lesen

Kubernetes-Plattform von HPE für Bare-Metal und Edge-to-Cloud

Orchestrierungsplattform für Legacy und Container-Umgebungen

Kubernetes-Plattform von HPE für Bare-Metal und Edge-to-Cloud

Die „HPE Container Platform“ unterstützt sowohl Cloud-native als auch monolithische Anwendungen mit persistentem Datenspeicher. Sie soll sich sowohl für Bare-Metal- als auch Edge-Implementierungen und Cloud-Anwendungen eignen. lesen

Mirantis kauft die Docker-Enterprise-Platform

Kubernetes-Docker-Fusion unter der Mirantis-Haube

Mirantis kauft die Docker-Enterprise-Platform

Künftig wird die Containerplattform „Docker Enterprise“ die bestehende „Kubernetes“-Technik vonder Open-Source-Company Mirantis ergänzen - und zwar nicht irgendwie: Mirantis kauft Enterprise-Platform-Geschäft von Docker. Die Vertragsbedingungen sind vertraulich. lesen

Integrierte Infrastruktur gepaart mit Automatisierungsfunktionen von Dell Technologies

Autonome Systeme

Integrierte Infrastruktur gepaart mit Automatisierungsfunktionen von Dell Technologies

Das Infrastrukturangebot „Dell EMC Powerone“ beisitzt ´Intelligenz`, mit deren Hilfe sich Tausende von Aufgaben automatisieren und mit wenigen Klicks einsatzbereite Ressourcen bereitstellen lassen. Das All-in-One-System integriert zudem „Poweredge“-Server, „Powerswitch“-Netzwerkprodukte, „Powermax“-Speicher und Optionen Datenschutz per „Powerprotect“. lesen

Onapp bietet Cloud-Platform-as-a-Service

Bereitstellung und Konfiguration der eigenen Cloud-Management-Plattform

Onapp bietet Cloud-Platform-as-a-Service

Onapp will Service-Anbietern und anderen Unternehmen eine sofort verfügbare Cloud-Plattform anbieten. Die „Cloud Platform-as-a-Service“ (CPaaS) soll Zeit, Kosten und Komplexität beim Betrieb einer eigenen Cloud-Plattform sparen. lesen

Auch britische Unternehmen sollen mit ihren Großrechneranwendungen in die Cloud

Der Software-definierte Mainframe in Allianz mit KPMG UK

Auch britische Unternehmen sollen mit ihren Großrechneranwendungen in die Cloud

Der „Software Defined Mainframe“ von LzLabs ermöglicht es Kunden, Mainframe-Workloads auf x86-Systemen oder in der Cloud ohne Neukompilierung oder Datenformatierung auszuführen. In Großbritannien holt sich das Unternehmen den Beratungspartner KPMG UK ins Boot. lesen

Die Future Cloud Infrastructure der Telekom baut auf Lenovo auf

100 Millionen Dollar Investment

Die Future Cloud Infrastructure der Telekom baut auf Lenovo auf

Volles Haus! Am vergangenen Dienstag machte die weltweite Veranstaltungsreihe „Lenovo Accelerate“ Station in München. Wer die Keynotes in der „BMW Welt“ noch mit Verspätung besuchen wollte, musste stehen. Der Hersteller nahm die Veranstaltung zum Anlass eine Kooperation mit T-Systems bekannt zu geben: Das geplante Hybrid-Cloud-Angebot der Deutschen Telekom, das jetzt noch intern die Bezeichnung „Future Cloud Infrastructure“ (FCI) trägt, wird aus Lenovo- und VMware-Komponenten gebaut. lesen