Weitere Artikel

Die IT-Ausgaben steigen weiter

Gartner-Prognose für 2018

Die IT-Ausgaben steigen weiter

Gartner schätzt, dass die weltweiten IT-Ausgaben in diesem Jahr auf 3,683 Billionen Dollar ansteigen werden. Alleine für Kommunikationsservices sollen fast 1,4 Milliarden Dollar ausgegeben werden. lesen

Ixsystems liefert Open-Source-Hardware für Rechenzentren

Komplett quelloffen

Ixsystems liefert Open-Source-Hardware für Rechenzentren

Ein komplettes Hardware-Sortiment, basierend auf Open Source und gefertigt im Silicon Valley, geht das? Seit rund 20 Jahren demonstriert iXsystems, dass das funktioniert – ganz ohne fremdes Kapital. lesen

EU buttert eine Milliarde in Supercomputer-Infrastruktur

Das gemeinsame Unternehmen EuroHPC

EU buttert eine Milliarde in Supercomputer-Infrastruktur

Für Supercomputing will man in der EU richtig Geld in die Hand nehmen. Gut eine Milliarde Euro sind in der „EuroHPC“-Initiative für den Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur veranschlagt, um Rückstände aufzuholen. Denn viele Wissenschaftler und Unternehmen müssen aktuell Daten außerhalb der EU verarbeiten lassen. lesen

Höchste Zuverlässigkeit bei IBM und Lenovo, schlechteste Werte bei Oracle und HPE

Global Server Hardware and Server OS Reliability

Höchste Zuverlässigkeit bei IBM und Lenovo, schlechteste Werte bei Oracle und HPE

Alljährlich befragt Information Technology Intelligence Consulting Corp. (ITIC) 800 Organisationen weltweit zur Zuverlässigkeit ihrer Server und Server-Betriebssysteme. Um möglichst unvoreingenommene Ergebnisse zu präsentieren zu können, akzeptiert das Unternehmen kein Sponsoring von Anbietern. Auch im Report 2017/2018 liegen IBM und Lenovo vorne – zum zehnten Mal hintereinander – Oracle und „HPE Proliant“ nicht. lesen

Meltdown-Patch legt vereinzelt Rechner, Antivirus, Treiber, Apps und Browser lahm

Probleme mit Windows-10-Update KB4056892

Meltdown-Patch legt vereinzelt Rechner, Antivirus, Treiber, Apps und Browser lahm

Der Notfall-Patch von Microsoft, der gegen die Angriffsmethoden Meltdown und Spectre wappnen soll, geht mit technischen Problemen einher. Vereinzelte AMD-Rechner, Browser, Treiber und Apps können betroffen sein. lesen

Kernschmelze der CPU-Sicherheit

Meltdown und Spectre

Kernschmelze der CPU-Sicherheit

Bislang sind zwar keine konkreten Fälle nachgewiesen, bei denen die Schwachstellen außerhalb der forschenden Community ausgenutzt wurden, aber die bekannt gewordenen CPU-Sicherheitslücken verunsichern eine ganze Branche. So wie es aussieht, ist ein Praxisnachweis gar nicht möglich. lesen

Was ist eine Appliance?

Die Kaffeemaschine in der IT

Was ist eine Appliance?

Unter dem Begriff „Appliance“ versteht man eine funktionelle Einheit aus Hard- und Software, die für eine konkrete, oft eine sehr eng umrissene, Aufgabe konzipiert wurde. Das Wort „Appliance“ verdeutlicht die Analogie zu einem Ein-Zweck-Haushaltsgerät (englisch: „home appliance“) wie einem Toaster oder einer Kaffeemaschine: Es geht in beiden Fällen darum, eine einzige Aufgabe möglichst effizient zu bewältigen. lesen

Trainingsprogramm für angehende Mainframe-Ingenieure

Fujitsu EPS-Academy

Trainingsprogramm für angehende Mainframe-Ingenieure

Auf den drohenden IT-Fachkräftemangel für reagiert Fujitsu mit einem umfassenden Bildungsangebot: Die Förderung der Aus- und Weiterbildung von IT-Fachkräften und Nachwuchs in den Bereichen Mainframe- und Datacenter-Technik. lesen

Thomas-Krenn AG zu Suse Enterprise Storage 5

Unter der Haube tut sich was

Thomas-Krenn AG zu Suse Enterprise Storage 5

Die Thomas-Krenn AG gehört zu den ersten, die die Version 5 von „Suse Enterprise Storage“ implementiert haben, in eine Appliance. Der Server-Hersteller führt viele gute Gründe für diese Variante des Software Defined Storage an. Denn: SDS kommt jetzt aus der Testphase heraus und wird produktiv genutzt. Vorreiter dabei ist „Ceph“, Open-Source-Software, die in Version 5 einen eklatanten Leistungsschub erfahren hat. lesen

Weniger Fasern, mehr Leistung!

Neue Singlemode-Variante

Weniger Fasern, mehr Leistung!

Die „PSM4“-Technik wurde für die Datenübertragungs-Verkabelung als eine kostengünstige Singlemode-Variante entwickelt. Damit sind bei einer Kanaldämpfung von 3,26 Dezibel nun Übertragungsstrecken von 500 Metern möglich. lesen