Alle Fachartikel

Speichertechnik heute und morgen

Interview mit Hu Yoshida, VP und Global CTO bei Hitachi Vantara

Speichertechnik heute und morgen

Der Ruhestand für Daten ist durch permanente Abfragen, KI und Multi-Cloud-Migrationen nicht mehr in Sichtweite. Doch große Storage-Anbieter wie Hitachi Vantara machen sich Sorgen um die Datenkonsistenz, die nicht nur durch Ransomware gefährdet ist. Hu Yoshida gibt Tipps, worauf sie beim Speichern achten sollten. lesen

Resilienz im Edge-Datacenter - warum und wie man sie herstellt

Standfestigkeit für die Knoten in der Ecke

Resilienz im Edge-Datacenter - warum und wie man sie herstellt

Edge gehört die Zukunft. Während Ausfallsicherheit bei großen Datacenter die Regel ist, wird diesem Punkt beim Edge-Computing bisher noch nicht die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei ist die technische Widerstandsfähigkeit gerade auch von kleinen Edge-Infrastrukturen von Bedeutung. lesen

Die CEBIT 2018 verordnet sich Coolness

Rummel um die digital transformierte Geschäftswelt

Die CEBIT 2018 verordnet sich Coolness

Nicht minder experimentierfreudig und wandlungsfähig als die Macher der CEBIT 2018 gaben sich auch die Aussteller in Hannover. Neben neuen Geschäftsfeldern präsentierten die Anbieter in Hannover dabei vorläufige Prototypen und Machbarkeitsstudien. lesen

Der Elchtest für das Rechenzentrum

Das Bewerten von Betriebs- und Ausfallsicherheit

Der Elchtest für das Rechenzentrum

Wegen Problemen mit der Kältetechnik des Rechenzentrums drohte vor einigen Jahren in der Leitzentrale der Berliner Polizei der Ausfall der Notrufnummer. Keine Konnektivität bedeutet: keine Services und unzufriedene Kunden bis unversorgte Bürger. Rolf Walter, Leiter des Teams Data Center Services beim TÜV Rheinland, erläutert den „Elchtest“ für Datacenter. lesen

10 Dinge, die man über Kata Containers wissen sollte

Ein junges Projekt aus der OpenStack Foundation sorgt für Aufsehen

10 Dinge, die man über Kata Containers wissen sollte

Fast jede Diskussion über Linux-Container kommt auf die Unterschiede zwischen Container-Technologie und Virtualisierung. Das quelloffene Kata-Containers-Projekt der OpenStack Foundation nutzt diese Unterschiede, um Container-Implementierungen sicherer zu machen. lesen

Daueraufgabe Rechenzentrums-Beschleunigung

Im Kampf gegen Leistungsengpässe, ein Kommentar von Thomas Pavel, LSI

Daueraufgabe Rechenzentrums-Beschleunigung

In jeder Netzwerkinfrastruktur, vor allem in Rechenzentren, steht die IT vor einer wahren Sisyphusaufgabe: Hat man einen Leistungsengpass besiegt, taucht an anderer Stelle sofort wieder etwas auf, was die Daten- oder Anwendungsgeschwindigkeit ausbremst. Wie können Administratoren gegen immer neue Leistungsengpässe vorgehen?. lesen

Ticketing automatisiert Geschäftsprozesse

Bavaria Cleaning „zweckentfremdet“ IT-Helpdesk-Lösung

Ticketing automatisiert Geschäftsprozesse

IT Service Management findet zuerst und meist auch einzig im IT-Helpdesk Anwendung. Solch eine Ticketing-Lösung lässt sich aber auch zur Steuerung und Verfolgung von Geschäftsprozessen einsetzen, wie ein Beispiel zeigt. lesen

Bildverarbeitung- und KI-Leistung auf DSPs hochskalieren

Künstliche Intelligenz auf Edge-Devices

Bildverarbeitung- und KI-Leistung auf DSPs hochskalieren

Mobile Anwendungen, Virtual- und Augmented-Realtiy-Headsets, intelligente Überwachungskameras, selbstfahrende Fahrzeuge: Der Bedarf an Anwendungen, die On-The-Fly KI und hochauflösendes Bildmaterial verarbeiten, steigt massiv an. Welche Anforderungen gilt es hier zu erfüllen? lesen

„Wir decken die gesamte Bandbreite an KI-Anwendungsfällen ab“

Interview mit Stephan Gillich, Intel

„Wir decken die gesamte Bandbreite an KI-Anwendungsfällen ab“

Ob auf KI abzielende FPGAs, SoCs oder sogar eigene dedizierte Neural-Network-Prozessoren: Wenn es um Training und Inferenz von Künstlicher Intelligenz geht, will sich Intel nicht nur auf einen Hardwaretypus festlegen. Ein Gespräch mit Stephan Gillich, Director of Artificial Intelligence and Technical Computing bei Intel Deutschland. lesen

Die Bedeutung der IT für nationale Wirtschaften

Nur das halbe Potenzial wird genutzt

Die Bedeutung der IT für nationale Wirtschaften

Die IT-Branche trägt mit ihren verschiedenen Ausprägungen inzwischen beträchtlich zum Bruttosozialprodukt bei und schafft Millionen gut bezahlte Arbeitsplätze mit entsprechenden Folgen für Konsum und Steuern. Jedoch wäre viel mehr möglich. lesen