Windows-Start beschleunigen mit Osrik



  • Viele Anwender kennen das Problem: Der Windows-Start dauert oft unendlich lange. Vor allem bei älteren Installationen verzögert sich der Start immer mehr, da ständig neue Programme automatisch gestartet werden. Wenn sich auch noch verschiedene Programme im Autostart-Menü befinden, zum Beispiel auf Büro-PCs Unternehmensanwendungen, dauert der Bootvorgang noch länger. Genau hier setzt das Freeware-Tool Osrik an. Das Tool kann Autostart-Programme und Tools verzögern starten und so Systembremsen lösen, die durch gleichzeitig startende Programme entstehen. Zusätzlich können Sie mit dem kostenlosen Windows Performance Toolkit noch das System analysieren und ebenfalls störende und langsame Programme entdecken und entfernen.

    Osrik laden Sie zunächst von der Seite http://www.pow24.de/Osrik2. Osrik ist ein Verwaltungsprogramm für Autostart-Programme. Es startet mit Windows, startet für Sie die Programme die Sie benötigen und beendet sich anschließend wieder. Starten Sie nach der Installation das Tool.
    Im ersten Schritt aktivieren Sie bei Option die Optionen Autostart und Beenden. Auf diesem Weg startet Osrik mit Windows, startet dann Ihre Programme und beendet sich danach wieder automatisch. Osrik kann vorhandene Autostartprogramme auslesen. Dazu klicken Sie auf Analyse und dann im neuen Fenster auf System Auslesen. Sie können anschließend im Fenster jetzt einen Haken bei den Programmen setzen, die nicht direkt mit Windows automatisch starten sollen, sondern erst mit Osrik. Klicken Sie anschließend auf Optimieren. Lassen Sie anschließend die entsprechenden Einträge aus der Registry entfernen. Im nächsten Schritt zeigt Osrik die Programme an, inklusive dem Timer wann diese starten sollen. Sie können den Timer von Programmen jederzeit abändern. Aktivieren Sie für die Programme noch das Kästchen Aktiv, damit Osrik diese starten kann.



  • Hallo,

    diese Anleitung könnte auch helfen…

    mfg
    Harry


Log in to reply