Für Rechenzentren gilt: Doppelt hält besser



  • Entfernung und Replikation zwischen Datacenter
    Für Rechenzentren gilt: Doppelt hält besser

    Bei Storage, Servern und Netzwerken wird immer mit doppeltem Netz gearbeitet. Kaum ein IT-Verantwortlicher geht das Risiko ein, nur mit einer – ungesicherten – Struktur vorliebzunehmen. Bei Rechenzentren ist das zumeist nicht der Fall. Zudem gibt es einige, auch durch den Gesetzgeber regulierte Fälle, die den Betrieb von redundanten Rechenzentren erfordern.

    zum Artikel



  • Ein sehr guter Artikel, der die Entscheider wachrütteln sollte.
    Neben der Redundanz des Netzwerkes und der Hardware sollte man aber auch noch darauf achten, dass auch die Stromversorgung redundant ausgelegt ist, mindestens über verschiedene Trafostationen, besser noch über verschiedene Umspannwerke, und allerbestens über verschiedene Stromnetzbetreiber.



  • Zur Entfernung: Fukushima und länger anhaltende Stromausfälle können einen Region von bis zu 250 km² beeinträchtigen. Daher sollte man sich durchaus mit Distanzen von mehr als 250 kM (geo redundanz) befassen. Dies ist mit der heutigen IT Technologie auch kein Problem mehr.


Log in to reply