Suchen

Die Rolle der Cloud-Integration im Zeitalter des digitalen Unternehmen

Cloud-Integration als Schlüssel zum Wettbewerbsvorteil

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Entwicklung agiler Anwendungen über die Cloud

Eine wichtige Rolle für das digitale Unternehmen spielt die Entwicklung von Anwendungen, die Prozesse im Unternehmen beschleunigen und optimieren. Entwickler oder versierte Anwender aus den Fachabteilungen können dazu Cloud-Plattformen wie beispielsweise AgileApps Live verwenden und damit Applikationen für bestimmte Situationen und Geschäftsvorfälle bauen, die sich schnell bezahlt machen.

Basis sind vorgefertigte Komponenten und Templates, die sich per Mausklick verbinden lassen. Zu den Features gehören unter anderem der Zugang über mobile Endgeräte, Reporting-Funktionen und Dashboards für die Analyse von Geschäftszahlen, die Kommunikation nach außen per E-Mail, Social Media-Integration, Dokumentenaustausch, Formulare oder Aufgabenlisten. Zudem ist es möglich, die Anwendungen (hochgradig) zu individualisieren und mit eigenem Code zu erweitern. Unternehmen können damit schnell auf veränderte Geschäftsanforderungen reagieren.

Wettbewerbsvorteil durch Ressourcenoptimierung

IT selbst ist noch kein Wettbewerbsvorteil, sondern die Art, wie ein Unternehmen sie einsetzt. Durch die Integration der Cloud- und On-Premise-Nutzungsmodelle gelingt es ihnen, einen Großteil ihrer Prozesse zu digitalisieren, sodass sie sich bei der Transformation zum digitalen Unternehmen zeitliche Wettbewerbsvorteile verschaffen und sich im digitalen Zeitalter konkurrenzfähig aufstellen.

Allein mit klassischen On-Premise-Installationen ist dieser Schritt nicht zu bewältigen. Denn Analysten wie Forrester gehen davon aus, dass bei Rechenzentren über 70 Prozent der Aufwände in die Erhaltung des Status quo fließen. Mithilfe von Cloud Computing sind nur 30 Prozent des Budgets für das Management der bestehenden IT-Infrastruktur und die Pflege der bestehenden Software notwendig – 70 Prozent können eingesetzt werden, um Innovationen zu fördern und neuen Anforderungen gerecht zu werden. Daher liegt auf der Hand, dass Unternehmen, die in bestimmten Unternehmensbereichen auf die Kraft und Agilität der Cloud setzen, Wettbewerber, die ausschließlich in der On Premise-Welt verharren, mittelfristig verdrängen werden.

Ergänzendes zum Thema
Einsatzszenarien von agilen Cloud-Anwendungen

Schwerpunkt sind Prozess- und Datenbank-Applikationen oder Anwendungen für das Case-Management etwa bei Versicherungen. Ein Versicherter meldet seiner Wohngebäudeversicherung einen Schaden, den die Versicherung nicht oder nur teilweise anerkennt. Daraufhin kommt es zu einer juristischen Auseinandersetzung bis hin zu einem Gerichtsverfahren. Der gesamte Case einschließlich der dazugehörenden Dokumente wird in AgileApps Live abgebildet, ebenso wie Auseinandersetzungen zwischen der Versicherung, Kunden und Versicherungsmaklern, die von unterschiedlichen internen und externen Stellen geprüft und dokumentiert werden müssen.

Weitere Anwendungsbeispiele: Eine Bank kann bestimmte Teilprozesse des Kreditmanagements in die Cloud auslagern. Ein Sonderprozess, der von vielen Standardanwendungen nicht abgebildet wird, ist etwa die Abwicklung von Krediten. Bankberater können aber auch die Kundenansprache mithilfe von Cloud-Services automatisieren, sodass etwa Kunden, bei denen eine Geldanlage fällig wird, automatisch angeschrieben werden.

Ein Einzelhändler bietet seinen Kunden jetzt eine Pre-Sales-Anwendung für Android-Tablets, die ihnen für sie relevante Produkte entsprechend ihrer Vorlieben und bisherigen Einkäufen anzeigt. Das mit Agile Apps Live entwickelte Programm ist mit dem Produktkatalog im Backend verknüpft und zeichnet unter anderen das Einkaufsverhalten mit oder ohne Kontaktinformationen des Kunden auf.

* Thomas Dörr ist Head of Cloud Deutschland, Software AG

(ID:42873481)