IDC‐Studie: IT und Business setzen auf Virtualisierung

Client -Virtualisierung in Deutschland weiter auf Wachstumskurs

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Fachbereiche erhoffen sich von VCC mobiles und flexibles Arbeiten

Für die Befragten auf Fachbereichsebene wiederum stellen vor allem die verbesserte Flexibilität und Produktivität (Wert 2,0) sowie die Erhöhung der Mobilität (Wert 2,1) der Anwender die wichtigsten Motive für die Einführung von Client‐Virtualisierung dar. Als Vorteil wird zudem bewertet, dass User unterschiedliche Geräte und Betriebssysteme nutzen können. Desweiteren beurteilen die Befragten den erhöhten Komfort für Anwender bei Upgrades oder Release‐Wechseln als wichtig (Wert 2,2), da die IT diese zentral ausrollen kann, ohne notwendigerweise physisch auf die Geräte zugreifen zu müssen. Schlußendlich ist die Erhöhung der Nutzerzufriedenheit (Wert 2,2) ein weiteres wichtiges Motiv für die Einführung von VCC.

Es verwundert nicht, dass das Thema Mobility für die Fachbereiche ganz oben auf der Liste der Antriebsfaktoren angesiedelt ist. Nach Angaben der Befragten arbeiten bereits 55 Prozent der Belegschaften zumindest gelegentlich mobil. "Virtualized Desktop und Client Computing wird im Anwenderumfeld inzwischen als ein wichtiger Lösungsansatz wahrgenommen, um mobiles Arbeiten zu ermöglichen", weiß Matthias Kraus, Research Analyst bei IDC. "Unsere Studie stützt dies. Auf die Frage, für welche Personengruppen sich der Einsatz von VCC besonders anbietet, entfallen die meisten Antworten auf die mobilen Mitarbeiter."

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Angetrieben wird der Trend zur mehr Mobilität insbesondere durch neue Endgeräte. So greifen aktuell rund 58 Prozent der User der befragten Firmen mit Smartphones und 39 Prozent mit Tablet-PCs mittels Client‐Virtualisierung auf Firmendaten zu. Insgesamt beobachtet IDC einen sehr heterogenen Mix aus Endgeräten. Daraus resultierend wird der geräte‐ und betriebssystemunabhängige Zugriff auf Daten und Applikationen zunehmend wichtiger.

Kein BYOD

BYOD spielt im Hinblick auf die Virtualisierungsstrategie eine untergeordnete Rolle. Lediglich 12 Prozent der Befragungsteilnehmer gehen davon aus, dass BYOD in ihrem Unternehmen mittel bis langfristig das Modell der Wahl sein wird. Dementsprechend arbeitet die überwiegende Mehrheit weiterhin mit firmeneigenen mobilen Endgeräten, die sinnvoll in die VCC‐Strategie eingebunden werden können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu RZ- und Server-Technik

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:38132190)