Suchen

Neue Advanced Edition Citrix XenServer 5.6: Besseres Speichermanagement und High Availibility

| Redakteur: Ulrich Roderer

XenServer 5.6 beinhaltet zusätzliche Funktionen zur Verwaltung von virtuellen Infrastrukturen. Zudem bietet Citrix jetzt auch eine kostengünstige XenServer Advanced Edition an.

Firmen zum Thema

Citrix Xenserver 5.6 mit mehr Management.
Citrix Xenserver 5.6 mit mehr Management.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die neue Version 5.6 des Citrix XenServer beinhaltet sowohl in der kostenlosen Variante als auch den beiden umfangreicheren Editionen Enterprise und Platinum zusätzliche Funktionen zur Verwaltung von virtuellen Infrastrukturen.

Die ebenfalls neue, kostengünstige Advanced Edition richtet sich an Unternehmen, die bereits den kostenlosen XenServer verwenden und nun von erweiterten Funktionen wie Hochverfügbarkeit und einem vereinfachten Management profitieren wollen.

Die XenServer 5.6 Free Edition verbessert die bestehenden Funktionen durch mehr nutzbaren Host-Speicher und CPUs sowie durch erweiterte Netzwerk- und Betriebssystem-Unterstützung. Diese kostenlose Variante von XenServer bietet bereits eine Vielzahl an professionellen Funktionen, mit denen sich beliebig viele Server ohne Anlaufkosten virtualisieren und zentral verwalten lassen. Mit den Weiterentwicklungen durch XenServer 5.6 können Anwender nun gesteigerte Server-Konsolidierungsraten sowie eine größere Dichte an virtuellen Maschinen für Server-, Cloud- und Desktop-Workloads erzielen.

Advanced Edition

Die neu vorgestellte XenServer 5.6 Advanced Edition umfasst alle Funktionen der Free Edition sowie diverse weitere Features. Dazu zählen neben „Dynamic Memory Control“ und High Availability auch umfangreiche Reporting- und Warnfunktionen. Die Advanced Edition wurde entwickelt, um Unternehmen und Cloud Providern eine einfache und effektive Lösung für die Bereitstellung von hochverfügbaren Applikationsdiensten anbieten zu können.

Workload Balancing

Zu den neuen und verbesserten Funktionen der XenServer 5.6 Enterprise Edition gehören automatisches Workload Balancing, Host Power Management, eine äußerst vereinfachte Storage-Integration durch StorageLink-Technologie sowie dynamische Speicherauszüge in Echtzeit und eine rollenbasierte Administration.

Die Enterprise Edition ist die am häufigsten eingesetzte XenServer-Variante. Sie baut auf der Free Edition auf und erlaubt Kunden so die direkte Integration einer Vielzahl an Storage-Umgebungen. Mit der Version 5.6 wird nicht nur eine ausgebaute StorageLink-Unterstützung angeboten, sondern es werden auch zusätzliche Funktionalitäten zur bereits bestehenden Storage-Verwaltung hinzugefügt.

Das steigert die Anwendungsleistung und reduziert den Stromverbrauch. Neuerungen existieren zudem hinsichtlich der nun möglichen detaillierten Festlegung von Zugriffs- und Administrationsrechten.

Platinum Edition

Die XenServer 5.6 Platinum Edition ergänzt die Free, Advanced und Enterprise Versionen um umfangreiche Funktionen für die IT-Automatisierung. In der XenServer 5.6 Version kommen hier insbesondere die StorageLink SiteRecovery und eine Portal-Erweiterung des Lab Managers hinzu. Mit der SiteRecovery-Technologie können Probleme nach einem Rechenzentrumsausfall automatisch behoben werden. Dabei wird auf eine zentrale Konsole zurückgegriffen, die die Funktionen von bereits vorhandenen Storage-Arrays nutzt.

Die Portal-Erweiterung stellt einen „Self Service“-Dienst zur Verfügung, mit dem Mitarbeiter schnell auf benötigte IT-Ressourcen zugreifen können. Auf diese Weise lassen sich neue Umgebungen anlegen oder existierende virtuelle Umgebungen nutzen.

Verfügbarkeit und Preise

XenServer 5.6 ist ab 28. Mai 2010 verfügbar. Die XenServer Advanced Edition ist derzeit in Amerika für 1.000 Dollar pro Server und für Cloud-Service-Provider alternativ für 30 US-Dollar pro Monat erhältlich.

Die amerikanischen Preise für die Enterprise und Platinum Editionen betragen 2.500 beziehungsweise 5.000 Dollar pro Server.

(ID:2045136)