Change-Management im gesamten Software-Stack automatisieren

Chef für DevOps-Automation

| Autor / Redakteur: Ludger Schmitz / Ulrike Ostler

(Bild: Chef)

Der auf Automatisierung von Abläufen in der Softwareentwicklung spezialisierte Anbieter Chef stellt mit „Chef Delivery“ und „Chef Compliance“ zwei integrierte Umgebungen vor, die Workflows überwachen.

In Branchen wie das Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen und Behörden bestehen zunehmend detailliertere Bestimmungen, Compliance-Richtlinien, denen die Softwareentwicklung zu genügen hat. Chef ist als Unternehmen darauf spezialisiert, solche Regeln als Code in einem Framework zu verankern. Dieses überwacht die Entwicklungsarbeiten, analysiert, testet und zertifiziert am Ende die Übereinstimmung mit den Vorgaben.

Workflows und Beteiligte im Blick

Chef Delivery ist eine Anwendung zur Workflow-Automation, das Verfahrensweisen festlegt und bestimmt. Seit April dieses Jahres bei ausgewählten Unternehmen in der Praxiserprobung, ist die Software nun allgemein verfügbar. Hinzu kommt ein zweites neues Angebot, nämlich Chef Compliance, dass sich mit dem ersten Produkt verbinden lässt. Zusammen automatisieren die neuen Anwendungen die Infrastruktur, die Laufzeitumgebung, Applikation und verifizieren Compliance-Richtlinien. Es kommt also zu einer Integration von Compliance in den DevOps-Workflow.

Chef Compliance basiert auf der Technologie von VulcanoSec, einem deutschen Security-Unternehmen, das Chef kürzlich übernommen hat. Diese Technologie erlaubt die Anlage von Compliance-Profilen in Form codierter Prüfungsvorschriften, um zu validieren, ob ein Produktionsabschnitt korrekt konfiguriert ist. Jede Änderung zieht sich dann durch das gesamte Framework – und fällt gegebenenfalls im automatisierten Prüfungsverfahren als Verstoß auf. Unterstützt wird das Ganze durch Chef Analytics, ein Reporting-Feature, das alle Teammitglieder in der Software-Enwicklung auf dem Laufenden hält.

"Unternehmenswandel" durch "neue kulturelle Muster"

Die Verfahren von Chef ziehen den Entwicklungsteams und ihrer Organisation anscheinend gehörig Korsettstangen ein. In einer Pressemitteilung schreibt der Anbieter, die Organisationen müssten sich zum erfolgreichen Einsatz von DevOps nicht nur Fähigkeiten, sondern auch „kulturelle Muster aneignen“. Deswegen hat Chef einen Geschäftsbereich Enterprise Transformation gegründet, der Führungskräfte trainieren und coachen soll, „um einen Unternehmenswandel zu unterstützen“.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43708615 / Anwendungen)