Luftige Kühlung

Centron will neues Rechenzentrum mit Außenluft kühlen

| Redakteur: Ulrike Ostler

Sensationell niedriger Klimafaktor

Das Lüftungssystem im Rechenzentrum.
Das Lüftungssystem im Rechenzentrum. (Bild: Centron GmbH)

Eines der Kernthemen bei der Planung eines Rechenzentrums ist das Klimakonzept. Centron zog verschiedene Technologien in Betracht, wie Grundwasserkühlung gekoppelt mit indirekter, freier Kühlung. Anhand der Effizienzwerte und Energie-Einsparungsmöglichkeiten wurde jedoch die Entscheidung zugunsten der direkten, freien Kühlung getroffen.

Dieses Kühlsystem ermöglicht im Jahresdurchschnitt einen 95prozentigen Betrieb mittels Nutzung der Außenluft ohne Kompressoren oder Pumpen. Es laufen lediglich EC gesteuerte Ventilatoren, die bis zu 100.000 Kubikmeter Luft pro Stunde austauschen können.

Dadurch lässt sich ein geradezu sagenhafter Klimafaktor von unter 1,08 erreichen. Dies bedeutet, dass bei einer Verbrauchsleistung von 100 Watt nur 8 Watt für die Kühlleistung benötigt werden.

DFC²: von Stulz

Schematische Darstellung des Luftflusses im Rechenzentrum bei Direkter Freier Kühlung
Schematische Darstellung des Luftflusses im Rechenzentrum bei Direkter Freier Kühlung (Bild: Centron GmbH)

Centron nutzt für den Neubau des Rechenzentrums das System "DFC²" von Stulz. DFC² aus der Produktreihe "Cyber Air" nutzt die Außenluft zur Kühlung von Server-Räumen. Durch diese Energie-effiziente Art der Kühlung werden bis zu 80 Prozent weniger Betriebskosten für die Klimatisierung und somit eine deutliche Reduzierung der CO2 Emissionen erreicht.

Diese Verringerung der Betriebskosten reicht centron direkt an seine Kunden weiter, was aus Sicht der Kunden zu enormen Einsparungen in den monatlich variablen Stromverbrauchswerten führt.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39076290 / Design und Umgebung)