Damit die Flammen nicht hochschlagen und der Rauch schwelt

Brandschutz im Datacenter - zwei Hersteller, zwei Konzepte

| Autor / Redakteur: Andreas Beuthner / Ulrike Ostler

Anpassungsbedarf bei Kyoto-Kühlung

Um böse Überraschungen auszuschließen, erfordern neu konzipierte oder konsolidierte Rechenzentren angepasste Brandschutzkonzepte. Beispiel Kyoto-Kühlung.

Die sechs Meter großen Rotationswärmetauscher sind zwar sehr effizient in punkto Raumkühlung, aber aus Brandschutzsicht erfordern sie ein Umdenken: Durch die Aluminiumräder bewegen sich je nach Auslegung große Mengen an Luft. "Mit dem Wärmetauscher-Rad würde zu viel sauerstoffreduzierte Atmosphäre aus dem Schutzbereich verloren gehen und dies wäre wirtschaftlich nicht sinnvoll", sagt Kock.

Wagner geht folglich im Falle der Kyoto-Kühlung bereits einen anderen Weg. Sobald die Brandsensoren Rauchgase erkennen, stoppt das Wärmetauscher-Rad und das Klimatisierungssystem schaltet auf eine Umluftkühlung um.

Anschließend wird über eine Flaschenbatterie das Sauerstoffniveau auf ein sicheres Niveau gefahren und über Oxyreduct so lange gehalten bis Rückzündungen ausgeschlossen sind. Der Vorteil liegt darin, dass die IT-Infrastruktur weiterhin am Stromnetz bleibt. Im Gegensatz dazu muss bei einer Gaslöschanlage aus Sicherheitsgründen der Strom abgeschaltet werden.

Die Brandgefahr steigt

Einfluss auf das Brandschutzkonzept nehmen weitere aktuelle Trends im RZ-Design. Dichtgepackte High-Density-Racks mit einer Stromdichte von mehr als zehn Kilowatt je Rack sind auf dem Vormarsch. Das bedeutet höhere Luftströmung aufgrund zunehmender Energiedichte, Einhausungen mit Warm- und Kaltgängen, größere Druckunterschiede vom Doppelboden zum Raum oder Wasserkühlung der Server-Schränke.

Ergänzendes zum Thema
 
Wagner ist „bekannter Versender“

Sensible Daten: Durch den Einsatz neuester, umweltfreundlicher Green-IT-Technik bei der Klimatisierung ergeben sich neue Herausforderungen für den Brandschutz.
Sensible Daten: Durch den Einsatz neuester, umweltfreundlicher Green-IT-Technik bei der Klimatisierung ergeben sich neue Herausforderungen für den Brandschutz. (Bild: Cern)

Wer jetzt punktförmige Rauchmelder im Server-Raum verteilt und sich damit auf der sicheren Seite wähnt, liegt falsch. Rauchgase verteilen sich nicht gleichmäßig im Raum, so dass die Gas-Sensoren die tatsächliche Situation nicht richtig erfassen. "Aus unserer Sicht ist die Frühsterkennung und die Sauerstoffreduktion der beste Weg um sensible Daten und Betriebsmittel zu schützen", unterstreicht Kock.

Inhalt des Artikels:

Was meinen Sie zu diesem Thema?
Aus meiner Sicht fängt der Brandschutz schon bei der Planung und der Errichtung eines...  lesen
posted am 28.12.2018 um 12:50 von PStavirz

Eine Abschaltung der Energie ist unabhängig davon, wie die Sauerstoffkonzentration herbeigeführt...  lesen
posted am 09.07.2013 um 23:17 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 40006120 / Design und Umgebung)